Seit mehr als 60 Jahren ein Paar: Hermann und Hannelore Moritz.

Sachsenhausen

Ein Glas Orangensaft auf die Liebe

  • schließen

Die FR gratuliert Hannelore und Hermann Moritz zur Diamantenen Hochzeit.

Es war beim Rock ’n’ Roll, als sie sich kennenlernten. In den 50er Jahren in einem Frankfurter Tanzlokal. Wie das hieß, weiß Hermann Moritz nicht mehr, aber dass sie toll aussah, seine Hannelore. Und dass sie immer so schöne Frisuren hatte. Hannelore Moritz war Friseuse. „Ich habe sie zum Tanzen aufgefordert, da hat es gefunkt.“

Es dauerte nicht lange, da hielt er um ihre Hand an. „Wir waren ein halbes Jahr verlobt, dann haben wir geheiratet.“ Hermann Moritz war 20, Hannelore 19. Damals mussten die Eltern noch unterschreiben, erinnert er sich. Das ist nun 60 Jahre her. Am heutigen Mittwoch, 22. Mai, feiern sie Diamantene Hochzeit.

Nicht lange nach der Hochzeit 1959 wurde die Tochter geboren. Fünf Jahre später kam der Sohn zur Welt. Anfangs wohnte das junge Ehepaar noch bei den Schwiegereltern, dann zogen sie in die Wohnung in Sachsenhausen, wo sie immer noch wohnen. „Wir haben einen wunderbaren Familienzusammenhalt“, lobt Hermann Moritz. Alle Geburtstage werden gemeinsam gefeiert.

Das Ehepaar lebte nicht nur zusammen, es arbeitete auch zusammen. Dreimal in der Woche verkauften die beiden an ihrem Stand Obst und Gemüse auf den Wochenmärkten in Hanau, Höchst und auf der Konstablerwache. 40 Jahre lang. „Auf die Nerven gegangen sind wir uns da nie.“ Später haben auch der Sohn und die Tochter am Stand mitgeholfen.

Hermann Moritz hält sich bis heute fit, fährt Fahrrad und unterrichtet Tennis. Das Geheimrezept für eine lange Ehe kennt er nicht. Die Harmonie habe immer gestimmt. Natürlich habe man sich auch gestritten. „Aber wir haben uns immer schnell wieder vertragen.“ Jeder habe zudem seine Aufgabe, Hannelore Moritz kümmert sich eher um den Haushalt. „Sie hat schon immer toll gekocht.“ Er um die anderen Sachen, das Finanzielle, Buchführung. „Wir sind ein gutes Team.“ Und sie sind immer füreinander da, auch bei Krankheit.

„Wir sind viel gereist“, erzählt Hermann Moritz. Nach Hawaii, nach Südamerika und besonders gerne nach Fuerteventura. Seit 30 Jahren zieht es das Ehepaar außerdem im Sommer auf einen Campingplatz am See. Dort verbringen sie die Wochenenden.

Eine große Party wollen die Eheleute am heutigen Mittwoch aber nicht veranstalten. „Nur ganz familiär feiern.“ Mit dem Artikel in der FR will Hermann Moritz seine Hannelore überraschen. „Sie wird Augen machen.“

Außerdem werden Grußkarten an Familie und Freunde geschickt. Dafür hat das Paar extra neue Fotos machen lassen. Darauf sehen sie nicht aus, als seien sie schon 80 und 81. Auch dafür gebe es kein Geheimnis, sagt Moritz. Vielleicht liegt es an dem Glas Orangensaft, das beide jeden Morgen trinken. Oder an der Liebe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare