1. Startseite
  2. Frankfurt

Gewerbeparkausweis in Frankfurt wird überarbeitet

Erstellt:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Seit Anfang 2020 muss man in weiten Teilen Bornheims fürs Parken zahlen. Foto: Christoph Boeckheler
Seit Anfang 2020 muss man in weiten Teilen Bornheims fürs Parken zahlen. © christoph boeckheler*

Ein Gewerbeparkausweis kostet 355 Euro im Jahr. Das ist den Gewerbetreibenden zu viel, die sich darüber beschweren. Der zuständige Stadtrat kündigt eine Neuregelung an.

Nach Beschwerden von Gewerbetreibenden über den Preis des Gewerbeparkausweises sollen die Regeln überarbeitet werden. Das kündigte Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne) im Verkehrsausschuss an. „Mein Anspruch ist eine gerechtere Verteilung der tatsächlichen Kosten für das Parken auf der Straße“, sagte er. Ziel sei, in diesem Jahr eine Neuregelung für den Gewerbeparkausweis vorzulegen. Dazu führe er Gespräche mit der Koalition.

Zuvor hatten die Handwerkskammer Frankfurt/Rhein-Main und die Elektro-Innung Frankfurt die Kosten für den Ausweis kritisiert. Handwerksbetriebe könnten nur einen Ausweis pro Firma beantragen. Der Ausweis koste 355 Euro im Jahr, ein Bewohnerparkausweis hingegen 25 Euro im Jahr.

Vor dem Hintergrund der Luftreinhaltung weitet die Stadt die bewirtschafteten Parkzonen aus. Zuletzt kamen die Bewohnerparkzonen 35 (Holzhausenviertel), 38, 39, 40, 41 (Bornheim), 17 und 18 (Westend-Süd), 19 und 20 (Nordend-West) sowie 22 (Nordend-Ost) hinzu. Im Koalitionsvertrag hat sich die Koalition dazu verpflichtet, die Parkraumbewirtschaftung sogar „flächendeckend“ auszuweiten. Wer keinen Bewohnerparkausweis hat, muss tagsüber zahlen. Pendlerinnen und Pendler haben keinen Anspruch auf einen Bewohnerparkausweis. Gewerbetreibende können einen Gewerbeparkausweis beantragen.

Die Koalition hat sich außerdem vorgenommen, „den Autoverkehr besser steuern und an den Kosten beteiligen“ zu wollen. Der Gewerbeparkausweis soll nach der Zahl der benötigten Ausweise preislich gestaffelt werden. Kostenloses Parken soll es mittelfristig nur noch an Mobilitätsstationen wie Park-and-Ride-Anlagen am Stadtrand geben.

Infos zum Bewohnerparken und dem Gewerbeparkausweis gibt es unter: mainziel.de/wir-fuer-sie/bewohnerparken/faq sowie auf frankfurt.de unter dem Suchbegriff „Gewerbeparkausweis“. Auskünfte werden auch per E-Mail an parken@stadt-frankfurt.de erteilt.

Auch interessant

Kommentare