1. Startseite
  2. Frankfurt

Geld zurück fürs Ticket

Erstellt:

Von: Jutta Rippegather

Kommentare

Erstattung wegen Neun-Euro-Karte

Bei Jahreskartenabonnent:innen ist es einfach. Ihnen überweist der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) automatisch zurück, was sie in den drei Monaten des Neun-Euro-Tickets zu viel bezahlt haben. Doch es gibt auch 95 000 Fahrgäste, die anonym mit einer Jahresticket-Chipkarte unterwegs sind. Für die haben die RMV-Verkehrsunternehmen eine Plattform eingerichtet, auf der sie bis 15. September die Erstattung beantragen können.

Notwendig sind wenige Angaben zur Fahrkarte, zur eigenen Person sowie die Bankverbindung, teilt der RMV mit. Einzige Voraussetzungen sind, dass die Jahreskarte als E-Ticket auf einer Chipkarte gespeichert ist und Basisinformationen wie die Chipkartennummer eingegeben werden. Die Auskünfte seien notwendig, damit sich die Jahreskarte richtig zuordnen und überprüfen lasse und die Preisdifferenz anschließend auf das Bankkonto überwiesen werden könne.

Die Auszahlung soll zwischen Ende September und Ende November erfolgen, vereinzelt kann es bis Jahresende dauern. Innerhalb einer Stunde nach dem Antrag kommt laut RMV eine E-Mail mit dem Hinweis, ob die Bearbeitung erfolgt oder abgelehnt wird. jur

Den Antrag findet man hier: 9-euro-ticket-erstattung.rmv.de

Auch interessant

Kommentare