+
Auch die Tarik Ben Ziad Moschee ist geöffnet.

Gallus

Zu Gast bei Muslimen

  • schließen

Gemeinsam Fastenbrechen in fünf verschiedenen Moscheen.

Gegen 21.15 Uhr geht am kommenden Freitag, 24. Mai, im Gallus die Sonne unter. Kurz danach werden die fünf Moscheen-Gemeinden des Viertels, wie gewohnt, zum Abendgebet rufen, ehe es zum täglichen „Fastenbrechen“ im Ramadan kommen wird.

Noch bis zum Abend des 4. Juni dauert der islamische Fastenmonat. Am Freitag sind Interessierte eingeladen, in einer der fünf Moscheen des Gallus beim Beten dabei zu sein, mit den Gemeindemitgliedern über ihren Glauben zu sprechen und gemeinsam zu Abend zu essen.

Unter dem Titel: „Zu Gast bei Muslimen – Herzliche Einladung zum Fastenbrechen“ hat der „Arbeitskreis Interkultureller Dialog des Regionalrats Gallus“ die Aktion organisiert. Unterstützt wird das Projekt vom „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“. Ihre Türen werden das Islamische Kulturzentrum in der Lahnstraße, der Bildungs- und Kulturverein in der Kriegkstraße, das Bosniakische Kulturzentrum sowie der Islamische Informations- und Serviceleistungs-Verein, die beide an der Mainzer Landstraße liegen, und der Tarik Ben Ziad Verein in der Mönchhofstraße öffnen.

Treffpunkt für den Moscheen-Besuch ist am Freitag, um 20 Uhr am Quartierspavillon, Frankenallee/ Ecke Schwalbacher Straße. Dort werden sich die Teilnehmer in Gruppen aufteilen, um je eine der fünf Moscheen zu besuchen.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Der Besuch endet etwa gegen 22.30 Uhr. Weitere Informationen gibt es bei Quartiersmanagerin Maria Schmedt, Telefon 97 32 99 70 oder per Mail an qm-gallus@caritas-frankfurt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare