Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gallus

Gallus-Sommer auf dem Teves-Gelände

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Quartiersmanagement im Gallus sorgt für Open-Air-Unterhaltung. Auch ein Programm für Kinder und Jugendliche wird angeboten.

Nachdem der Gallus-Sommer im Vorjahr wegen der Pandemie nur im kleinen Rahmen in Form von Hofkonzerten stattfinden konnte, startet das Organisationsteam in diesem Jahr wieder durch. Und kann dabei erstmals auf eine besondere Location zugreifen: Das Teves-Gelände an der Rebstöcker Straße 49 wird zur Bühne für ein abwechslungsreiches Kulturangebot.

Gestaltet wird das Programm vom Günes-Theater, dem Internationalen Theater Frankfurt und dem Caritas-Quartiersmanagement. Am morgigen Donnerstag, 15. Juli, geht es um 16 Uhr los. Dann sind alteingesessene Bewohner:innen und Neuzugezogene eingeladen, sich persönlich zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Zeitgleich bieten der IB-Jugendmigrationsdienst im Quartier, die Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim, das Gallus-Zentrum und die IB-Bildungswerkstatt ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche mit vielen kreativen Angeboten und einer Fotoaktion. Einige Künstler und Künstlerinnen auf dem Teves-Gelände öffnen ihre Ateliers.

Livemusik an Sommerbar

Abends schließt sich ein musikalisches Programm an, das von der Stadtteilinitiative Koblenzer Straße gestaltet wird. Von etwa 18 bis 21.30 Uhr gibt es Livemusik an der Sommerbar der Initiative, mit den Singer-Songwritern Johnney Voillequin und Paul on Bridges sowie DJs.

Der Zutritt zu den Veranstaltungen ist gratis. Vor Ort werden Getränke und Essen angeboten, die Besucherzahl ist begrenzt und es besteht Masken- und Abstandspflicht. Die geltenden Corona-Verordnungen finden Anwendung. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare