+
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Kriminalität

Frauen in Frankfurt sexuell belästigt

  • schließen

Im Nord- und im Ostend werden in zwei Fällen Frauen von einem Unbekannten verfolgt und angefasst.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagabend sexuelle Belästigungen im Ost- und im Nordend beobachtet haben. Laut Polizei war eine 28-jährige Frau an der Straßenbahnhaltestelle „Allerheiligentor“ gegen 22.15 auf dem Heimweg, als sie in der Friedberger Anlage kurz vor dem Sandweg ein Mann, der sich an sie herangeschlichen hatte, angrapschte. Sie ergriff die Flucht, der Mann folgte ihr. Erst als sie ihn in der Habsburger Allee ansprach, floh er in Richtung Rothschildallee. 

Gegen 23.30 Uhr gab es in der Friedberger Landstraße einen weiteren Vorfall: Eine 34-jährige Frau stieg an der Straßenbahnhaltestelle Nibelungenplatz/FH aus und lief durch die Friedberger Landstraße. Auf einem Weg, der zwischen Wohnhäusern entlangführt, näherte sich ihr ein Mann, fasste sie an und floh, als sie schrie, in Richtung Friedberger Landstraße. Der Täter soll in beiden Fällen etwa 1,70 Meter groß und schwarz bekleidet gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare