+
Die Frankfurter Polizei im Einsatz (Symbolbild).

Bockenheim

Frau in Frankfurt getötet - Verdächtiger festgenommen

  • schließen

In einer Hofeinfahrt in Bockenheim wird am Sonntagabend eine 32-Jährige getötet. Die Polizei nimmt einen Tatverdächtigen in Südhessen fest.

Bei einer Beziehungstat im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ist eine 32-Jährige mit einem Messer getötet worden. Die Frau starb am Sonntagabend vor ihrem Wohnhaus in der Franz-Rücker-Allee. Als dringend tatverdächtig gilt der 35 Jahre alte ehemalige Lebensgefährte des Opfers. Er wurde knapp zwei Stunden nach der Tat in Südhessen festgenommen.

Anwohner hatten am Sonntagabend gegen 22 Uhr Schreie gehört und die Polizei verständigt. Als die Polizei eintraf, sei die 32-Jährige bereits tot gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Sie habe unmittelbar vor ihrer Haustür in der Hofeinfahrt des Einfamilienhauses gelegen.

Der Täter war zunächst vom Tatort geflohen. Um kurz vor Mitternacht nahmen Beamte dann den 35-Jährigen in Südhessen fest, wo er auch gewohnt haben soll. Auch das Tatmesser stellte die Polizei sicher. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war der 35-Jährige zuvor strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar. Der Verdächtige kam zunächst in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt, wo er am Montag vernommen wurde. Zu Aussagen oder einem möglichen Geständnis des Mannes machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Der 35-Jährige sollte noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare