+
Wenn Frauchen arm ist, braucht Mieze trotzdem Futter.

Ehrung

Frankfurter Tiertafel geehrt

  • schließen

Der Verein erhält den Deutschen Tierschutzpreis in der Sonderkategorie für Tiertafeln. Freude beim Vorstand - und ein Hilferuf.

Großer Jubel und Schwanzwedeln bei der Frankfurter Tiertafel: Der Verein ist mit dem Deutschen Tierschutzpreis in der Sonderkategorie für Tiertafeln geehrt worden. Die Jury würdigte die seit mehr als zwölf Jahren bestehende Unterstützung bei der Anschaffung von Tierfutter, Zubehör und bei Tierarztkosten für Tierhalter in finanzieller Not.

Die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), zuständig für Menschen mit Ehrenamt, lobte in ihrer Laudatio: Tiertafeln seien eine Hilfe, „damit der finanzielle Schicksalsschlag sich nicht auch zu einem Schicksalsschlag für das Tier entwickelt“. Ob Hund, Katze oder Vogel: Ein „wichtiger Sozialpartner“ müsse dank der Hilfe nicht weggegeben werden, sondern sei weiterhin gut versorgt.

Als Preis erhielt die Frankfurter Tiertafel eine Futterpalette für ihre Schützlinge: Katzenfutter im Wert von 1000 Euro. „Eine große Ehre für unseren Verein und eine schöne Würdigung unserer Arbeit“, freute sich die Erste Vorsitzende Conny Badermann stellvertretend für das ganze Team.

Zugleich erinnerte sie daran, dass es weiter schwierig bleibe, den Bedürfnissen gerecht zu werden. Gut 300 Tierhalter mit mehr als 700 Tieren gelte es jeden Monat mit Futter zu versorgen. Allein am jüngsten Ausgabesamstag seien 15 Klienten mit 25 Tieren neu hinzugekommen. Oft gäben die Leute ihr letztes Hemd fürs Tier, berichtete Badermann. „Es ist erschütternd, wenn ein 76 Jahre altes Frauchen vor mir sitzt und Hilfe für ihre zwei 16-jährigen Kätzchen erbittet, einen Berg von Tierarztrechnungen vor sich auf dem Tisch“, nannte sie ein Beispiel. „Mit 30 Euro in der Woche musste sie zurechtkommen – ich muss dann wirklich schlucken. Wie dünn die alte Dame ist.“

Um die Arbeit gut fortführen zu können, brauche die Tiertafel Geld, sagte die Vorsitzende – vor allem, weil die betreuten Tiere älter werden, mehr Krankheiten haben, teures Spezialfutter und Tierarztbesuche brauchen. Mehr über die Tafel und wie man helfen kann: frankfurter-tiertafel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare