Challenge

Frankfurter Studenten radeln mit dem E-Bike von Marokko nach Marrakesch

  • schließen

Studierende der Frankfurt University of Applied Sciences starten am Mittwoch. Es geht auf 500 Kilometern durch Wüste, Oasen und über Berge.

Studierende des Teams Repit der Frankfurt University of Applied Sciences treten seit Tagen in Marokko fleißig in die Pedale. Sie nehmen an der E-Bike Desert Challenge teil, die sie in einem Zeitraum von neun Tagen von Fès nach Marrakesch führt. Es geht auf 500 Kilometern durch Wüste, Oasen und über Berge.

Das Team startete bereits 2019 mit zwei aufgerüsteten Geländefahrzeugen bei der Tuareg-Rallye in Algerien. Der Name Repit ist keine Abkürzung, sondern steht für die ägyptische Löwengöttin. Und der Name ist auch eine Anspielung auf „rapid,“ das englische Wort für schnell.

Diesmal möchten sie aber ihren Fokus vermehrt auf nachhaltige Mobilität legen, so teilte es die Hochschule mit. „Zwei der Studierenden sind sogar einen Teil der Strecke bis nach Fès geradelt“, sagte eine Sprecherin der Frankfurt University of Applied Sciences.

Unterstützt wird das Team von der Marke Haibike, die für das Rennen zwei ihrer E-Bikes im Gesamtwert von 11 000 Euro zur Verfügung stellt. „Wir planen die Teilnahme an der Challenge bereits seit der Rückkehr von unserem letzten Rennen“, erzählt Klaus Nowak, Student am Fachbereich Wirtschaft und Recht. „In der Vorbereitungszeit haben wir daher die Gelegenheit genutzt, uns mit der entsprechenden Technik und der sportlichen Herausforderung auseinanderzusetzen“, so Nowak.

Er ist Teil des Kernteams und nimmt gemeinsam mit Melanie Breuer, die Architektur, Bauingenieurwesen und Geomatik studiert, sowie Jan Windecker, Niklas Hempelmann und Labor-Ingenieur Julian Lauth, Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften, am Rennen teil.

„Nachhaltigkeit ist uns ein wichtiges Anliegen – wir haben uns vorgenommen, das Thema E-Mobilität auch nach der E-Bike Desert Challenge weiter zu verfolgen.“ Für dieses Jahr planen sie die Teilnahme an vier weiteren Rennen. „Auch wollen wir uns mit der Konstruktion eigener E-Bikes befassen“, sagt Nowak.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare