1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurter Schulleiter darf weitermachen

Erstellt:

Von: Sandra Busch

Kommentare

Mathias Koepsell fing in schwierigen Zeiten am Adorno-Gymnasium an.
Mathias Koepsell fing in schwierigen Zeiten am Adorno-Gymnasium an. © christoph boeckheler*

Mathias Koepsell sollte Ende Januar das Adorno-Gymnasium verlassen. Die Schulgemeinde akzeptierte das nicht - und hatte Erfolg.

Erleichterung am Adorno-Gymnasium: Schulleiter Mathias Koepsell bleibt der Einrichtung im Westend in Frankfurt zumindest bis zum Sommer erhalten. Das teilte der Schulelternbeirat am Wochenende mit.

Koepsells Dienstzeit sollte eigentlich am 31. Januar enden. Seinen Antrag auf Verlängerung lehnte das hessische Kultusministerium ab. Die Schulgemeinde am Adorno-Gymnasium wollte das nicht akzeptieren. Sie protestierte gegen die Entscheidung und initiierte eine Onlinepetition für Koepsell.

Adorno-Gymnasium in Frankfurt: Geordneter Übergang

Am Freitag hieß es dann aus dem Kultusministerium: Um einen geordneten Übergang zu ermöglichen, darf der 65-Jährige bis zum Sommer weitermachen. Koepsell ist seit Gründung des Gymnasiums im Jahr 2015 dessen Leiter. Er bewerkstelligte den Umzug der Schule, die 1100 Kinder und Jugendliche besuchen, von Höchst ins Westend. (Sandra Busch)

Auch interessant

Kommentare