Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das waren noch Zeiten. Frühlingsball 2019 im Palmengarten.
+
Das waren noch Zeiten. Frühlingsball 2019 im Palmengarten.

Palmengarten Frankfurt

Frankfurter Palmengartenball ohne Flanieren

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

Im Palmengarten soll im Herbst Corona-konform gefeiert werden. Dafür fallen die günstigsten Tickets weg, aber der Star des Bühnenprogramms bleibt derselbe.

Der siebte Frankfurter Palmengartenball, bisher Frühlingsball genannt, soll am 23. Oktober sein Publikum erfreuen – an dem Plan hält das Veranstaltungsteam unverdrossen fest.

Nur eine Änderung wird es zur Sicherheit der Gäste geben. Mit Blick auf die mögliche Pandemiesituation habe man sich entschieden, den Abend „Covid-19-konform“ zu gestalten, sagt Robert Mangold, Veranstalter und Geschäftsführer der Ballsaal GmbH. „Deshalb müssen wir den diesjährigen Ball leider ohne Flaniergäste stattfinden lassen.“

Das Team bedaure den Schritt, stehe aber in der Verantwortung gegenüber Gästen, Mitarbeiter:innen und Künstler:innen. Der Ball werde unter Einhaltung aller nötigen Schutzmaßnahmen und Hygieneschutzkonzepte stattfinden. Top Act auf der Showbühne im Palmengarten-Gesellschaftshaus bleibe der Sänger Adel Tawil. Mangold: „Voller Euphorie erwarten wir das Highlight der Ballsaison 2021.“ Künstlerinnen und Künstler aus dem Tigerpalast, die Band Muzika aus London, die KingKa Band aus Frankfurt mit Piano und Gesang sowie DJane Simoné sorgen für weitere Programmhöhepunkte.

Das Menü bereiten die Spitzenköche Steffen Haase und Coskun Yurdakul sowie Zweisternekoch Andreas Krolik zu, die Moderation übernimmt Evren Gezer von Radio FFH.

Wer schon ein Flanierticket für 148 Euro gekauft hat, kann es bis zum 15. Juli gegen Aufpreis in eine Dinnerkarte auf der Empore oder im Parkett eintauschen oder erhält das Geld zurück. Aufpreis Empore: 150 Euro, Parkett außen: 387, Parkett innen: 474 Euro – solange der Vorrat reicht.

Alles zum Palmengartenball 2021: www.palmengartenball.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare