1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurter Buchmesse: Infos zu Programm, Tickets, Anreise

Erstellt:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Zur Frankfurter Buchmesse werden etwa 300 000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Foto: Renate Hoyer
Zur Frankfurter Buchmesse werden etwa 300 000 Besucherinnen und Besucher erwartet. © Renate Hoyer

Eine Übersicht zur Frankfurter Buchmesse, die in diesem Jahr von Mittwoch, 19. Oktober, bis Sonntag, 23. Oktober, stattfindet.

Die Frankfurter Buchmesse findet in diesem Jahr von Mittwoch, 19. Oktober, bis Sonntag, 23. Oktober, auf dem Messegelände in Frankfurt statt. Zur Eröffnung am Dienstagabend sprechen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und das Königspaar Felipe VI. und Letizia aus Spanien. Spanien ist in diesem Jahr unter dem Motto „Creatividad desbordante – überbordende Kreativität“ Ehrengastland der Frankfurter Buchmesse. Etwa 200 spanische Titel wurden neu ins Deutsche übersetzt.

Etwa 300 000 Besucherinnen und Besucher sowie 4000 Ausstellerinnen und Aussteller aus 85 Ländern werden erwartet. Das Fachpublikum trifft sich von Mittwoch bis Freitag. Von Freitag bis Sonntag ist die Buchmesse für alle Interessierten geöffnet. An diesen Tagen werden Bücher verkauft. Pandemiebeschränkungen gibt es in diesem Jahr nicht.

Die ARD-Bühne (Ebene 0) mit den Autorinnen Leïla Slimani, Maja Göpel, Elke Heidenreich und das Blaue Sofa (Halle 3.1/H+J23) mit Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah, Friedenspreisträger Serhij Zhadan, Krimiautorin Donna Leon sind prominent platziert. Eine zentrale Bühne ist der Frankfurt-Pavillon auf der Agora. Der Gemeinschaftsstand der Frankfurter Societäts-Medien GmbH, an dem die FR beteiligt ist, findet sich in Halle 3.1/C48.

Ein Awareness-Team ist im Einsatz, um Anfeindung und Bedrohungen zu vermeiden (Halle 4,0, Telefon: 0152/587 846 34).

Tickets kosten für Privatbesucher:innen von Freitag bis Sonntag 25 Euro pro Tag beziehungsweise 15 Euro ermäßigt. Ein Ticket für alle drei Tage kostet 44 Euro. Kinder bis sechs Jahre kommen kostenlos auf die Messe.

Ein großes Rahmenprogramm begleitet die Buchmesse. Beim Lesefest Bookfest City treten vom 19. bis zum 23. Oktober 40 Autor:innen an 20 Orten in der Stadt auf. Das städtische Lesefest Open Books findet vom 18. bis zum 22. Oktober statt.

Wichtige Preise wie der Deutsche Buchpreis (17. Oktober), der Deutsche Jugendliteraturpreis (21. Oktober) und der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (23. Oktober) werden verliehen. Der Friedenspreis geht an den ukrainischen Schriftsteller Serhij Zhadan.

Anreise: Zum Messegelände können die Gäste mit den S-Bahnen S3 bis S6 (Haltestelle Messe), den U-Bahnen U4 und U5 (Haltestelle Festhalle/Messe) und den Straßenbahnlinien 16 und 17 (Haltestelle Festhalle/Messe) kommen. Das Messegelände an der Ludwig-Erhard-Anlage 1 ist auch zu Fuß vom Hauptbahnhof aus zu erreichen. Wer mit dem Auto kommt, findet Parkplätze am Rebstockgelände.

Website : Tickets, Hallenplan und weitere Infos auf: www.buchmesse.de

Auch interessant

Kommentare