Rechts laufen die Arbeiten zur Gleiserweiterung, links wird die Brücke ab Montag gesperrt.  
+
Rechts laufen die Arbeiten zur Gleiserweiterung, links wird die Brücke ab Montag gesperrt.  

Verkehr

Brücke am Bahnhof Frankfurter Berg gesperrt

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Das 110 Jahre alte  Bauwerk wird abgerissen. Umleitungen für Autofahrer und Fahrradfahrer sind eingerichtet.

Die Omega-Brücke an der S-Bahn-Station Frankfurter Berg verbindet normalerweise Bonames und Nieder-Eschbach mit Frankfurter Berg, Berkersheim und Preungesheim. Doch ab dem kommenden Montag gibt es dort vorerst kein Durchkommen mehr: Wegen Arbeiten am Bauwerk im Rahmen des Gleisausbaus wird die Brücke gesperrt.

In beiden Fahrtrichtungen wird dann die Durchfahrt auf der Homburger Landstraße verboten sein, voraussichtlich bis zum 20. August. In dieser Zeit wird die 110 Jahre alte Brücke abgerissen. Das ist nötig, um im Zusammenhang mit dem Ausbau der S6-Strecke die Anzahl der Gleise von zwei auf vier zu erhöhen.

Nach Angaben von Hessen Mobil, die für die Arbeiten verantwortlich sind, erfolgen die Abbrucharbeiten in zwei Abschnitten. In einem ersten wird das Gewicht der Brücke reduziert. Zu diesem Zweck werden unter anderem Fahrbahnbelag und Fahrbahnunterbau entfernt. Danach wird die Brücke in zwei Teile geschnitten, die von Kränen herausgehoben werden.

Während der Vollsperrung wird für Autofahrer eine Umleitung eingerichtet. Wer von Süd nach Nord unterwegs ist, sollte über die Anschlussstelle Nieder-Eschbach der A661 sowie die Straßen Am Martinszehnten, Kalbacher Hauptstraße, Oberer Kalbacher Weg, Fleckenbühlstraße und Unterer Kalbacher Weg fahren. In entgegengesetzter Richtung geht es über die Anschlussstelle Eckenheim. Fahrradfahrer werden ebenfalls umgeleitet; sie können die Baustelle über die Bonameser Straße, den Lachweg und den Berkersheimer Weg umfahren. Fußgänger können eine Brücke am Bahnhof nutzen.

Auswirkungen hat die Sperrung auch auf den Busverkehr, und zwar bereits ab dem heutigen Freitag, 19. Juni. Denn wegen der Arbeiten kann die Linie 27 die Brücke nicht mehr überqueren. Sie verkehrt nördlich der Gleisanlage nur noch zwischen Nieder-Eschbach und dem Bahnhof, südlich davon zwischen Preungesheim und der Siedlung Am Neuenberg in Berkersheim. Deren Bewohner können dafür von einem verstärkten Takt der Buslinie 66 profitieren, die zum Weißen Stein und damit zur S-Bahn-Station Eschersheim fährt. Sie verkehrt vorübergehend an allen Wochentagen von etwa 4.30 bis 1 Uhr. Der Nachtbus N4 umfährt die Baustelle über den Berkersheimer Weg und die Bonameser Straße.

Wenn Ende August die Abbrucharbeiten fertiggestellt sein sollten, ist es mit den Einschränkungen aber noch nicht vorbei. Denn dann soll bis Ende 2021 ein Brückenneubau entstehen. In dieser Zeit wird der Verkehr einspurig über eine Behelfsbrücke laufen, die parallel zu den Abbrucharbeiten errichtet wird. Die Engstelle wird mittels einer Baustellenampel geregelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare