Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frankfurt

Frankfurt: Zu viele Menschen in den Grünanlagen

  • Oliver Teutsch
    VonOliver Teutsch
    schließen

Dezernent Majer sieht „brisante Situation“ angesichts wieder steigender Infektionszahlen.

Angesichts des monatelangen Lockdowns und steigender Temperaturen scheinen viele Menschen im Grünen die Kontaktbeschränkungen zu vernachlässigen. Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU) und Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Grüne) richteten am Montagabend im Rechtsausschuss des Stadtparlaments dringende Appelle an die Öffentlichkeit. Majer sprach angesichts wieder steigender Infektionszahlen bei einer gleichzeitigen Lockdown-Müdigkeit in der Bevölkerung von einer „brisanten Situation“.

Ordnungsdezernent Frank berichtete von den Rückmeldungen der Stadtpolizei vom vergangenen Wochenende. Allein am Mainufer hätten sich etwa 10 000 Personen aufgehalten. „Das war wie Museumsuferfest nur ohne Stände“, so Frank. Im Grüneburgpark hätten sich etwa 600 Menschen aufgehalten, der Vorplatz der Kleinmarkthalle, schon im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 ein Hotspot der Corona-Verstöße, habe wegen des großen Andrangs am Freitag sogar geräumt werden müssen, betonte Frank und ergänzte: „Die Situation ist so nicht akzeptabel.“ Auch der Konsum von alkoholischen Getränken sei vermehrt festgestellt worden.

Frank richtet daher einen dringenden Appell an alle Menschen in der Stadt: „Bitte halten Sie sich an die geltenden Corona-Regeln. Niemand will und kann Ihnen derzeit den Spaß nehmen, sich bei diesem schönen Wetter im Freien aufzuhalten. Aber bitte tun Sie dies mit Rücksichtnahme.“ Frankfurt habe sich in punkto sinkender Infektionszahlen auf einem guten Weg befunden, sei aber derzeit leider wieder bei einem Inzidenzwert von 74,9.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare