fff_RUEFFER_20200830_R17_47
+
Der neue Schutzmann vor Ort, Carlo Sauerbier (r.), wurde von Frankfurts Vize-Polizeipräsident Walter Seubert den Bürgern in Praunheim offiziell vorgestellt.

Frankfurt-West

Neuer Schutzmann vor Ort

Carlo Sauerbier ist der neue Schutzmann vor Ort im 11. Revier. Bürger aus Praunheim, Hausen und Rödelheim können sich jeweils donnerstags in seiner Sprechstunde an ihn wenden.

Ein (fast) neues Gesicht für alle Bürger im Gebiet des 11. Polizeireviers ist Carlo Sauerbier (42). Der Polizeioberkommissar ist der neue Schutzmann vor Ort in Praunheim. Er folgt Peter Meier, der in Rente gegangen ist.

Sauerbier ist seit 2011 beim 11. Revier. Zwei Jahre lang war er im Streifen-Schichtdienst auf der Straße und bis Oktober 2019 in Ermittlungsgruppen tätig. „Die Erfahrung von Meier, der 30 Jahre lang dabei war, habe ich noch nicht, aber ich will es mir erarbeiten“, sagt er.

Sauerbier mag den Kontakt mit Menschen, er nimmt sich gerne Zeit für ihre Sorgen und will sich als Ansprechpartner für sie einsetzen. „Ob Nachbarschaftsarbeit, Tipps für Einbruchschutz, Opfernachsorge oder auch für Kleinigkeiten, die den Leuten wichtig sind – dafür bin ich da“, verspricht er. „Es ist wichtig, dass man sich kennt und gegenseitig unterstützt. Das mag ich auch so an meiner Aufgabe als Schutzmann vor Ort. Für die Bürger da zu sein.“

Wer Probleme hat, könne in seine Sprechstunde kommen, sagt er. Die findet jeden Donnerstag von 15 bis 16.30 Uhr im Auguste-Oberwinter-Haus in Rödelheim, Burgfriedenstraße 7, und von 17 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche Hausen, Alt-Hausen 3, statt. (bi)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare