Verkehr

Frankfurt: Weniger Lkw in Ortskernen

  • schließen

Beim Ausbau der S6 von Frankfurt nach Bad Vilbel will die Deutsche Bahn die Ortskerne der Stadtteile von Lastwagenverkehr entlasten.

Beim Ausbau der Bahnstrecke vom Frankfurter Westbahnhof nach Bad Vilbel will die Deutsche Bahn weniger Lastwagen durch die teilweise historischen Ortskerne fahren lassen. Das sagte Projektleiter Julian Fassing am Dienstagabend im Verkehrsausschuss. Im „logistisch schwierigen Nordabschnitt“ seien 65 statt 200 Lastwagen-Fahrten am Tag vorgesehen. Die Entlastung komme den Stadtteilen entlang der Bahnstrecke zugute. Dabei handelt es sich um Berkersheim, Frankfurter Berg, Eschersheim, Ginnheim und Bockenheim. Zuvor hatten sich Anwohner in Berkersheim und der zuständige Ortsbeirat über das hohen Lastwagen-Aufkommen beschwert.

„Wir begrüßen, dass der Baustellenverkehr entzerrt wird und die Ortskerne entlastet werden“, sagte Wolfgang Siefert (Grüne), der Vorsitzende des Verkehrsausschusses. Lastwagen würden nun teilweise auf Baustraßen ausweichen.

Die Deutsche Bahn baut die Strecke nach Bad Vilbel, die Main-Weser-Bahn, bis 2022 von zwei auf vier Gleise aus. Lärmschutzwände kommen hinzu. Fünf Stationen werden modernisiert, die Station Ginnheim wird neu gebaut 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare