RaetselKennedy3s_180920
+
Den Herrn kennen Sie doch. Aber wo haben Sie ihn bloß in Frankfurt gesehen?

Bilderrätsel

Wen ziert der Scheitel?

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Und wo in der Stadt ist der Mann bloß verewigt? Unser Bilderrätsel führt heute in die jüngere Geschichte zurück.

Wie man sich manchmal im Umgang mit Bildern täuschen kann.

„Ah, das ist doch Altkanzler Helmut Schmidt.“

„Was? Das ist doch nicht Altkanzler Helmut Schmidt!“

„Aber hundertpro ist das Altkanzler Helmut Schmidt.“

Bilderrätsel

Haben Sie‘ s erkannt? Das Detail, das unser rätselhaftes Foto heute zeigt? Dann nehmen Sie doch an unserem Bilderrätsel teil und gewinnen Sie einen kleinen Preis. Dazu besuchen Sie im Internet die Seite www.fr.de/gewinnspiel, geben als Lösungswort “ Bilderrätsel“ ein und schreiben in der Rubrik “ Anmerkungen/Hinweise“ , wo das Bild aufgenommen wurde. Einsendeschluss ist am Montag, 21. September, um 12 Uhr. Gewinner und Auflösung lesen Sie in der FR vom Dienstag, 22. September.

„Nie im Leben ist das Altkanzler Helmut Schmidt.“

„Wer soll’s denn sonst sein?“

„Na, äh, aber jedenfalls nicht Altkanzler Helmut Schmidt.“

Der Scheitel wäre immerhin auf der richtigen Seite. Falls das Altkanzler Helmut Schmidt wäre. Ist er aber nicht, wie Sie sicher bereits vermutet haben. Sonst würden wir hier ja nicht stundenlang auf dem richtigen Namen der gesuchten Person herumreiten. Was aber auf jeden Fall schon mal gewonnen ist, ist die Erkenntnis, dass unsere gesuchte Person der Woche eine gewisse Ähnlichkeit mit Altkanzler Helmut Schmidt aufzuweisen hat, zumindest auf Relieftafeln.

Jetzt, da wir also wissen, um wen es sich nicht handelt, könnten wir uns ja darüber Gedanken machen, wer es ist. Das würde dann eventuell weiterhelfen auf der Suche nach dem Ort, an dem der Herr sein Profil zeigt. Schließlich geht es hier nicht in erster Linie um des Wer, sondern vielmehr um das Wo. Eventuell hilft dabei die Schrift, die auf dem Foto unserer unermüdlichen Rätseljägerin Monika Müller zu lesen ist. Teilweise zu lesen ist, um genau zu sein.

Ein Irokesenhäuptling vielleicht. Das ist geografisch nicht völlig abwegig, aber lassen Sie sich von der Frisur nicht täuschen – sie enthielt in echt ums Ohr herum deutlich mehr Haar, als es hier den Anschein hat. Der Mann, um den es geht, besuchte einst Frankfurt, und zwar genau den Ort, an dem er verewigt ist, und sprach dort zu den Menschen. Nicht allzu lange Zeit danach war sein Leben zu Ende. Erkennen Sie jetzt, wo das ist? Dann sagen Sie’s uns.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare