Zoo

Weiterer Zooeingang

Ab 1. Mai ist der Einlass in der Rhönstraße möglich.

Um den Andrang im Sommer zu bewältigen, öffnet der Frankfurter Zoo am 1. Mai seinen Nebeneingang in der Rhönstraße. Allerdings gilt das nur für Besucher mit Jahres- oder Vorverkaufskarten. Bis zum 31. Oktober können diese den Tiergarten täglich von 9 bis 18.30 Uhr dann auch durch den östlichen Zugang betreten.

Somit stehen im dritten Jahr in Folge in den Sommermonaten wieder beide Zugänge zum Zoo offen. Im vergangenen Jahr nutzten mehr als 13 000 Menschen den Eingang in der Rhönstraße, der 2013 trotz heftigen Protestes zunächst komplett geschlossen worden war.

Eine Eintrittskarte kann weiterhin nur am Haupteingang am Alfred-Brehm-Platz gekauft werden. Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) möchte das ändern. „Dieser Eingang ist gerade in den Sommermonaten eine wichtige Alternative zum Haupteingang. Ich setze mich weiter dafür ein, dass wieder ein dauerhaft für alle nutzbarer Eingang in der Rhönstraße errichtet werden kann“, sagte sie. Doch in der Rhönstraße gibt es weder Ticketautomaten noch eine Eintrittskasse. Um die Einlasskontrollen kümmert sich dort lediglich ein externer Dienstleister.

Autorin: Viola Rüdele

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare