Kultur

Frankfurt: Verein will Interims-Theater am Zoo ab 2020

  • schließen

Der neue Verein Paradiesvogel will das Zoo-Gesellschaftshaus interimistisch bespielen und an der Konzeption des Kinder-und Jugendtheaters beteiligt werden. Das Kinder- und Jugendtheater soll bis 2026 entstehen.

Der neue Verein „Paradiesvogel“ will das Zoo-Gesellschaftshaus bespielen. Ab Juni 2020 sei es möglich, das Zoo-Gesellschaftshaus interimistisch als Spielstätte zu nutzen, sagten die Sprecherinnen Célestine Hennermann und Fiona Louis am Donnerstag im Kulturausschuss.

Zum Verein zählen zehn freie Gruppen, die teilweise seit Jahrzehnten das Kinder- und Jugendtheater in Frankfurt prägen. Paradiesvogel erhebt den Anspruch, an der Konzeption des geplanten Kinder- und Jugendtheaters im Zoo-Gesellschaftshaus beteiligt zu werden. Um die Akzeptanz der Bevölkerung für das Kinder- und Jugendtheater zu erreichen, sei eine interimistische Spielstätte sinnvoll, sagte Thomas Dürbeck (CDU). 

Renate Wolter-Brandecker (SPD) betonte, Großprojekte wie die Städtischen Bühnen und das Kinder- und Jugendtheater sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare