Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Rathaus Römer findet die politische Arbeit statt. Foto: Monika Müller
+
Im Rathaus Römer findet die politische Arbeit statt.

Stadtpolitik

Frankfurt: Uwe Becker aus Wuppertal will Bürgermeister werden

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

Für die Posten des Bürgermeisters und der Stadträtinnen und Stadträte in Frankfurt kann sich jede und jeder bewerben. „Die Fraktion“ hat einen Bewerbungsgenerator erstellt.

Im Amtsblatt der Stadt Frankfurt sind die Posten des Bürgermeisters oder der Bürgermeisterin sowie für fünf hauptamtliche Stadträtinnen und Stadträte ausgeschrieben. Bewerben können sich alle Deutschen und Staatsangehörige aus Ländern der Europäischen Union, die 18 Jahre alt sind. Die Bewerbung geht an die Stadtverordnetenvorsteherin, Bethmannstraße 3. Bewerbungsschluss ist der 30. August.

Viele wollen in den Stadtrat

Natürlich sind die Posten intern schon vergeben, an die Kandidatinnen und Kandidaten der Koalition aus Grünen, SPD, Volt und FDP. Das hat „Die Fraktion“ nicht abgehalten, öffentlich für die Ausschreibung zu werben, auf Ebay-Kleinanzeigen. „Die Fraktion“ hat auch einen Bewerbungsgenerator erstellt

„Wir haben schon viele Rückmeldungen erhalten, etwa 60 Menschen wollen Erster Beigeordneter, Stadtrat oder Stadträtin werden“ sagte Nico Wehnemann, der Fraktionsvorsitzende von „Die Fraktion“. „Auch Uwe Becker hat sich beworben. Aus Wuppertal, den stellen wir als Ersten Beigeordneten auf“, sagte er.

Dezernenten werden abgewählt

Uwe Becker aus Frankfurt ist derzeit Erster Beigeordneter, also Bürgermeister. Becker und die Dezernenten Klaus Oesterling, Jan Schneider sowie die Dezernentin Daniela Birkenfeld sollen am 8. September ein zweites Mal abgewählt werden. Für Stadtrat Markus Frank läuft die Amtszeit aus.

In der Vergangenheit seien nicht immer die qualifiziertesten Menschen in den Magistrat gewählt worden, begründete Wehnemann die Aktion. „Das Wirtschaftsdezernat wurde in den letzten zwölf Jahren kurioserweise von einem Tankwart geleitet“, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare