+
Die Handläufe werden durch UV-Licht desinfiziert.

Deutsche Bahn

Frankfurt: UV-Strahlen und gratis Händewaschen am Hauptbahnhof

  • schließen

Der Hauptbahnhof in Frankfurt soll sauber bleiben, um Infektionen vorzubeugen.  

Verstärkte Reinigung, Desinfektionsspender, ein innovatives Verfahren bei der Desinfektion von Rolltreppen-Handläufen: Die Deutsche Bahn hat am Hauptbahnhof aufgerüstet, damit ihre Kunden trotz Pandemie gesund bleiben. „Zusätzliche Hygienemaßnahmen sorgen auch in Zeiten von Corona hier für Sicherheit und Sauberkeit“, teilt der Konzern mit. An der DB-Information oder in den Shops würden Trennscheiben, Abstandsbodenaufkleber und Absperrbänder dabei helfen, Distanz zu halten. Banner und Displays klärten über die Hygieneregeln auf. „Die Mitarbeiter im DB-Service und der DB-Sicherheit tragen alle eine Mund-Nase-Bedeckung.“

Eine bundesweite Premiere gibt es auch: Die Handläufe zweier Fahrtreppen zur S-Bahn-Verteilerebene werden durch UV-C- Lichtbestrahlung desinfiziert. Die Technik komme erstmalig an einem Bahnhof zum Einsatz, berichtet der Konzern. Aufkleber weisen auf die sterilen Handläufe hin.

Das Gros bleibt jedoch nach wie vor Handarbeit: Rund 30 Mitarbeiter reinigen verstärkt Türgriffe, Handläufe, Glasflächen und die Bediensysteme an Fahrkarten- und Snackautomaten sowie in den Aufzügen. Neu sind auch die Desinfektionsspender an den Zugängen und in den Servicebereichen. Es gibt sogar die Möglichkeit, sich in der WC-Anlage kostenfrei die Hände zu waschen. Corona macht’s möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare