1. Startseite
  2. Frankfurt

Unterschreiben für ein Verkehrswendegesetz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Mehr Radwege in Frankfurt und Hessen - dafür setzt sich die Initiative Verkehrswende unter anderem ein. Foto: Michael Schick
Mehr Radwege in Frankfurt und Hessen - dafür setzt sich die Initiative Verkehrswende unter anderem ein. © Michael Schick

Die Initiative Verkehrswende Hessen sammelt Unterschriften, um ein Verkehrswendegesetz im Land auf den Weg zu bringen. Noch fehlen Unterschriften. Die Aktion in Frankfurt und ganz Hessen läuft bis Ende Juli.

Die Initiative Verkehrswende Hessen ruft die Menschen in Frankfurt und Hessen dazu auf, für die Verkehrswende im Bundesland zu unterschreiben. Noch ist die nötige Zahl an Unterschriften nicht zusammengekommen, um ein Volksbegehren für ein hessisches Verkehrswendegesetz auf den Weg zu bringen.

Das Volksbegehren kann in eine Abstimmung, einen Volksentscheid, münden. Doch dazu müssten in einem ersten Schritt 43 728 Menschen unterschreiben. Das entspricht einem Prozent der Wahlberechtigten in Hessen. Die Unterschriftenaktion läuft noch bis Ende Juli.

40 Sammelstellen in Frankfurt

Das Verkehrswendegesetz hätte zum Ziel, die Mobilität in Hessen bis 2030 klimaneutral und sozial gerecht zu machen. Dazu sollen unter anderem Radwege, Fußwege und Bus und Bahn ausgebaut werden. Schulwege sollen sicherer werden. Angestrebt wird die „Vision Zero“, das heißt, dass es in Hessen keine schweren und tödlichen Verkehrsunfälle mehr geben soll. Die Initiative Verkehrswende Hessen wird getragen unter anderem von Verbänden wie ADFC, VCD und FUSS e.V.

Unterschrieben werden kann bei einer der rund 40 Sammelstellen in Frankfurt, unter anderem im Infoladen des ADFC Frankfurt in der Fichardstraße 46 sowie in zahlreichen Geschäften. In ganz Hessen sind etwa 350 Sammelstellen eingerichtet. Die Karte und Liste der Sammelstellen befindet sich auf der Webseite des Volksbegehrens: www.verkehrswende-hessen.de/sammelstellen.

Die Initiative hat für Sonntag, 28. August, eine Sternfahrt und ein Verkehrswendefestival angekündigt. Dafür plant sie eine Radtour über die Autobahn A66 von Frankfurt nach Wiesbaden. In der hessischen Landeshauptstadt sollen die Unterschriften übergeben werden.

Auch interessant

Kommentare