Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mobilität

Trams zum Westbahnhof

  • Florian Leclerc
    vonFlorian Leclerc
    schließen

Am Westbahnhof in Frankfurt halten bislang S-Bahnen und Busse. Die Frankfurter CDU will auch Straßenbahnen dort halten lassen.

Die Frankfurter CDU will den Westbahnhof zu einem Verkehrsknotenpunkt ausbauen. Die Straßenbahnlinien 17 und 20 sollen künftig direkt am Westbahnhof halten, sagte Frank Nagel, Verkehrspolitiker der Frankfurter CDU. Auch für die neue Linie 13 von Hauptbahnhof zum Industriehof sei ein Halt am Westbahnhof möglich. Bislang halten am Westbahnhof die S-Bahnen sowie die Busse der Linien M32, M36, M73.

Um den Westbahnhof zum Verkehrsknoten zu machen, müsste eine kurze zweigleisige Verbindung von der Brücke Voltastraße zum Westbahnhof gebaut werden; außerdem eine eingleisige Verbindung vom Westbahnhof über Ederstraße zur Schloßstraße, sagte er. „Das wäre eine kleine, aber sehr wirksame Verbesserung für das Gesamtsystem.“ Nagel ist der Vorsitzende des Fachausschusses Verkehr der CDU.

Mit dem Ausbau würde Bockenheim besser an die City West angebunden, sagte er. Nagel erwartet, dass sich die Verkehrsströme zwischen Ginnheim/Bockenheim und Hauptbahnhof ändern, wenn die Ringstraßenbahn von Ginnheim zur Friedberger Warte und die U4-Verlängerung von Bockenheim nach Ginnheim gebaut sind. Das kann allerdings noch Jahre dauern.

Die Deutsche Bahn will den Westbahnhof ab Ende des Jahres barrierefrei umbauen. Dazu zählen Aufzüge zu den Bahnsteigen, barrierefreie Rampen und taktile Leitsysteme. Die Arbeiten sollen Ende 2024 abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare