1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Tanzfest auf der Insel

Erstellt:

Kommentare

Das Tanzhaus Frankfurt bietet Tanzbegeisterten zahlreiche Projekte zum Zuschauen und oft auch zum Mitmachen.
Das Tanzhaus Frankfurt bietet Tanzbegeisterten zahlreiche Projekte zum Zuschauen und oft auch zum Mitmachen. Bild: Tanzhaus Frankfurt © Tanzhaus

Mit Aufführungen und Kursen feiert das Tanzhaus Frankfurt am Samstag in Niederrad im Licht- und Luftbad

Das Licht- und Luftbad Niederrad, eine künstliche Maininsel, die lange als Flussbad diente, ist am Samstag, 17. September, von 11 bis 19 Uhr die Bühne für ein großes Tanzfestival zum Mitmachen unter freiem Himmel – falls es nicht regnet. Dann soll das Festival ins Frankfurt LAB in der Schmidtstraße 12 im Gallus verlegt werden (Straßenbahnhaltestelle Mönchhofstraße).

Schade wäre das schon, denn auf der Boulebahn des Licht- und Luftbades soll am Samstag auch der neue mobile Tanzschwingboden offiziell übergeben werden. Diese Profi-Ausrüstung soll künftig für Performances an Orten ausleihbar sein, die keinen geeigneten Untergrund zum Tanzen bieten.

Gedacht ist das Fest mit kostenlosen Kursen und Vorführungen, das vom Tanzhaus Frankfurt organisiert worden ist, für Kinder wie Erwachsene. Geboten werden unter anderem Hip-Hop und Urban Dance, Butoh und Tanztheater. „Uns haben zahlreiche Vorschläge aus der freien Tanzszene erreicht, und wir freuen uns auf ein mitreißendes, vielfältiges Programm“, heißt es in der Einladung.

Zu Gast sind auch Carlos Díaz und Islam Elnebishy, die aktuell zu den Residenzkünstler:innen des Tanzhauses gehören. Elnebishy tritt um 16 Uhr mit einem Programm für Acht- bis 15-Jährige, Díaz um 17 Uhr mit einem für Erwachsene auf. Es gibt zudem eine ganztägige Kinderbetreuung.

Das Tanzfest wird ermöglicht durch die Unterstützung der Stadt Frankfurt und der Crespo Foundation, die an die verstorbene Frankfurter Mäzenin Ulrike Crespo erinnern soll. Das Tanzfest ist Teil des Förderprogramms „Kulturerwachen. Frankfurt 2022“.

Auch interessant

Kommentare