Mobilität

Frankfurt: Staffellauf für autofreien Mainkai

  • Florian Leclerc
    vonFlorian Leclerc
    schließen

Befürworter der Mainkai-Sperrung laufen 24 Stunden lang mit Staffelstäben über den Mainkai.

Die Bürgerinitiative „Mainkai für alle“ lädt zu einem 24 Stunden langen Staffellauf für einen autofreien Mainkai ein. Die Aktion beginnt am heutigen Samstag um 15 Uhr am nördlichen Mainufer. Sie läuft bis Sonntag, 15 Uhr. „Der Kampf für die Verkehrswende ist ein Marathon und wer ihn aufgibt, kann nicht gewinnen“, teilten die Veranstalter mit.

Mitmachen kann jeder. An den Enden des Mainkais und am Infostand nahe dem Eisernen Steg werden Staffelstäbe angeboten. In den 24 Stunden sollen die Bürgerinnen und Bürger eine ununterbrochene Staffel bilden, um für einen autofreien Mainkai zu demonstrieren. „Wer die Politik der Frankfurter Stadtverordneten verfolgt, braucht schon eine gute Portion olympischen Geist, um weiter an die Verkehrswende zu glauben“, heißt es im Aufruf. Eine Petition für den autofreien Mainkai hatte 9000 Unterschriften gesammelt. Die Gegner der Mainkai-Sperrung haben 1200 Unterstützer.

Der Mainkai soll am 1. September wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Frankfurter CDU-Fraktion als Teil der Römer-Koalition wehrt sich gegen die Beibehaltung der Sperrung. Grüne und SPD setzen sich für eine Verlängerung der Sperrung ein, bringen aber wegen der Koalitionsdisziplin keine eigenen Anträge auf den parlamentarischen Weg.

Kommentare