Weltgästeführertag

Frankfurt: Stadtführungen zu Lieblingsorten

  • schließen

Frankfurt bietet zum Weltgästeführertag zahlreiche zusätzliche thematische Stadtführungen an.

Anlässlich des Weltgästeführertags wird es in Frankfurt mehrere thematische Führungen geben. Am Samstag, 29. Februar, sind es fünf: „Lieblingsorte auf dem Campus Westend“, Treff um 11 Uhr auf dem Adorno-Platz; „The Wall Paintings in the Carmelite Cloister“ in Englisch, Treff um 11 Uhr vorm Eingang zum Karmeliterkloster; „Frankfurt-Höchst – überraschend charmant und faszinierend“, Treff um 11.30 Uhr vorm Eingang des Höchster Bahnhofs; „St. Leonhard – Nikolaikirche – Kaiserdom, Sakralkunst des Spätmittelalters“, Treff um 13.30 Uhr vor Sankt Leonhard und „Eschersheim, ein Stadtteil im Wandel der Zeit“ um 15 Uhr unter der Linde an der U-Bahn-Station Lindenbaum.

Am Tag darauf (1. März) folgen vier weitere Angebote: „Die Töngesgasse: Hidden Champions der ,alten‘ Altstadt“, Treff ist um 11 Uhr am Liebfrauenberg-Brunnen nahe der Liebfrauenkirche; „Jüdischer Friedhof Rat-Beil-Straße“, Treff um 11.30 Uhr vor dem Friedhof; „Das Frankfurter Ostend im Wandel – rund um die EZB“ beginnt um 14 Uhr, Treff ist vor dem Literaturhaus, Schöne Aussicht 2; ebenfalls 14 Uhr geht es um den „Blutigen Karfreitag – Die Schlacht bei Bergen“, Treff ist am Jüdischen Friedhof an der Berger Warte. Eine weitere Führung ist am Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr unter dem Motto „Krieh die Kränk, Offebach“. Treff ist das Streichholzkarlchen am Wilhelmsplatz in Offenbach.

Am Freitag, 6. März, geht es ab 12 Uhr um „Die Erneuerung im Ostend“. Treff ist der Heinz-Raspe-Platz. Drei Stunden später, um 15 Uhr, folgt ein Spaziergang über den Hauptfriedhof. Treffpunkt ist das alte Portal an der Eckenheimer Landstraße.

Eine französischsprachige Führung zur neuen Altstadt gibt es am 7. März um 13 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang der Paulskirche.

Den Abschluss bildet am 8. März das Thema „Grünes und urbanes Frankfurt – eine Radtour zwischen Grüngürtel und Wolkenkratzern“. Mit dem eigenen Rad geht es um 12 Uhr ab dem Vorplatz des Hauptbahnhofs auf Städtetour.

Das Motto des diesjährigen Weltgästeführertags ist „Lieblingsorte“ und war ein Vorschlag des Frankfurter Gästeführervereins. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, am Ende der Führung wird um eine angemessene Spende für die Frankfurter Tafel gebeten.

frankfurter-gaestefuehrer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare