Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freizeit

Frankfurt: Sportanlagen an Ostern geöffnet

  • Oliver Teutsch
    VonOliver Teutsch
    schließen

Training für alle möglich / Umkleidekabinen bleiben geschlossen

Rechtzeitig zum Osterfest gibt die Stadt weitere Sportanlagen für den Breitensport frei. Von Karfreitag an stehen die Sportanlagen Höchst und Goldstein an allen Tagen des Osterwochenendes zur Verfügung, teilte das Sportamt mit. Nach den Feiertagen sollen die beiden Anlagen an den Wochenenden für Breiten- und Individualsport geöffnet werden.

Öffnungszeiten

Am Osterwochenende haben die Sportanlagen in Höchst, Goldstein und in der Hahnstraße von Karfreitag bis Ostermontag täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Anlage in der Babenhäuser Landstraße hat bis 19 Uhr, die in Preungesheim von 8 bis 22 Uhr, in Bockenheim von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Nach Ostern haben die Anlagen in Höchst und Goldstein Samstag, Sonntag von 10 bis 18 Uhr auf. Die Anlagen in der Babenhäuser Landstraße und der Hahnstraße haben täglich von 7 bis 22 Uhr , die Anlage in Preungesheim von 8 bis 22 Uhr und in Bockenheim werktags von 7-21 Uhr auf. ote

Bislang waren die Sportanlagen Babenhäuser Landstraße, Hahnstraße, Bockenheim und der Sportpark Preungesheim für die Öffentlichkeit zugänglich. Auch diese Einrichtungen sollen während des langen Osterwochenendes täglich geöffnet sein, allerdings zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Die Leichtathletikanlage in der Hahnstraße bleibe allerdings dem Leistungssport vorbehalten, hieß es.

Ebenfalls geschlossen bleiben die Umkleidekabinen. Das Sportamt wies zudem darauf hin, dass bei der Nutzung der Sportanlagen alle geltenden Corona-Beschränkungen einzuhalten seien. Freizeit- und Amateursport kann demnach auf Sportanlagen im Freien lediglich allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern aus zwei Hausständen, bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen stattfinden. Auch Mannschaftssportarten sind in Kleingruppenformaten von bis zu fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig. Dabei muss während der Sportausübung jederzeit ein Abstand von mindestens drei Metern zur nächsten Trainingsgruppe eingehalten werden, wenn sich mehrere Trainingsgruppen gleichzeitig auf einer Sportanlage aufhalten. Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren dürfen hingegen unabhängig von der Personenzahl, ohne Abstand und mit Kontakt sowie mit bis zu zwei Trainern Sport treiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare