+
Frisch eröffnet: Die neue Karstadt Sports Filiale an der Hauptwache.

Hauptwache

Sport auf vier Etagen – Karstadt eröffnet Filiale an Hauptwache 

Karstadt eröffnet neue „Sports“-Filiale an der Hauptwache. Aber die Hauptrolle im Sortiment spielt nicht die pure Sportbekleidung.

Wo sich zuvor Markenhandtaschen und reduzierte Wintermäntel aneinandergereiht haben, hängen nun wieder Trainingsleggins und Wanderrucksäcke. Am Wochenende hat an der Hauptwache auf der ehemaligen Fläche des „Saks Off 5th“-Kaufhauses die neue „Sports“-Filiale der Karstadt-Kette eröffnet. Während die Einrichtung des Markenoutlets größtenteils übernommen wurde, erstreckt sich nun auf vier Stockwerken ein großes Angebot an Sportartikeln.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Kaufhaus an der Hauptwache zur Anlaufstelle für Sportbedarf wird. Vor der wenig erfolgreichen Übernahme durch Saks Off 5th, ein Unternehmen der damaligen Karstadt-Mutter, gehörte die Ladenfläche dort Sportarena, einem ehemaligen Galeria-Kaufhof-Ableger. Mit dieser und vier weiteren Neueröffnungen in ganz Deutschland will der frisch fusionierte Mutterkonzern Galeria Karstadt Kaufhof nun insbesondere das eigene Sportgeschäft stärken. Dort sehe man laut Geschäftsführung die größten Wachstumsraten.

Frankfurt Karstadt: Reaktion auf Lifestyle-Bedürfnisse 

Schon beim Betreten des Geschäfts ist ersichtlich, dass Karstadt mit dem neuen Filialkonzept auf aktuelle Trends reagiert und damit besonders stark auf Lifestyle-Bedürfnisse eingeht. Gerade der anhaltende Athleisure-Trend, bei dem Sportkleidung zur Alltagsmode wird, spielt dabei eine enorme Rolle. So gibt es neben den für den Sport gedachten Sportschuhen auch noch eine eigene Abteilung für Sneaker.

Die Filiale führt Equipment und Bekleidung für diverse Sportarten, legt dabei aber einen Schwerpunkt auf Fitnessbekleidung für Frauen, Männer und Kinder. An einem Standort unweit entfernt von vier verschiedenen Fitnessstudioketten wohl keine falsche Entscheidung. Im Kontrast zum Indoortraining wird auch dem Outdoorsport eine eigene große Fläche eingeräumt. Neben der klassischen Wander- und Radfahrausrüstung stehen auch hier wieder Trendartikel der Outdoorbranche im Mittelpunkt.

Karstadt: Bereits zweite Filiale in der Innenstadt

Mit der Eröffnung der Filiale an der Hauptwache hat Karstadt nun zwei Sport-Filialen in der Frankfurter Innenstadt. Die ältere Filiale, innerhalb des Karstadt-Kaufhauses nahe der Konstablerwache, führt weiterhin auf mehreren Stockwerken das gesamte Sortiment, wenn auch aus Platzgründen in vermutlich kleinerer Stückzahl.

Damit konkurriert Karstadt Sports hauptsächlich mit den Eigenfilialen der Sportmarken und der nahegelegenen Sportscheck-Filiale, über deren Verkauf derzeit aber spekuliert wird.

Ob die neue Filiale die alte bald ablösen soll, ist bisher noch unbekannt. Im Unterschied zu der Zeil-Filiale verzichtet die neue bisher auf das Store-in-store-Konzept, bei dem Fachgeschäfte einen Bereich der Ladenfläche betreiben. In der alten Filiale gibt es mit „Sub Sea“ noch einen Anbieter für Surf- und Tauchbedarf. „Wir sind auf die neue Fläche gebucht,“ erzählt der Mitarbeiter dort „aber ob und wann wir in die umziehen, wissen wir auch nicht.“

Die meisten Verbraucher dürften wohl in beiden Filialen fündig werden. Ohnehin liegt ja nur ein kurzer Fußweg dazwischen. Wer allerdings Wert auf Beratung legt, sollte eher die neue Filiale besuchen, da dort mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung stehen.

Valerie Eiseler

Mehr aus Frankfurt: 

Das geplante Demokratiezentrum in der Paulskirche in Frankfurt kommt nicht bis 2023 zum Jubiläum der Nationalversammlung. Auch die Sanierung könnte länger dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare