1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Spontandemo gegen Polizeigewalt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Rosendorff, Yağmur Ekim Çay

Kommentare

Nach einer Demo in Frankfurt fand eine Kundgebung am Opernplatz statt.
Nach einer Demo in Frankfurt fand eine Kundgebung am Opernplatz statt. © 5Vision.Media

Nach dem Tod eines Mannes bei einer Polizeikontrolle in Mannheim haben 300 Menschen in der Frankfurter Innenstadt am Dienstagabend gegen Polizeigewalt demonstriert.

Frankfurt – Nach dem Tod eines Mannes bei einer Polizeikontrolle in Mannheim haben 300 Menschen in der Frankfurter Innenstadt am Dienstagabend gegen Polizeigewalt demonstriert. „Wir sind von der Demo überrascht worden“, sagte ein Sprecher der Polizei am Abend. Die Demonstrierenden zogen von der Konstablerwache bis zum Opernplatz. Es wurden Bengalos gezündet, ansonsten sei die Demo friedlich verlaufen. Zur Demo aufgerufen hatte ein linkes Bündnis.

Sie riefen: „Polizeigewalt ist nicht nur ein amerikanisches Problem, sondern ein internationales, aber vor allem ein deutsches. Wie im Fall Oury Jalloh.“ In Mannheim ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die beteiligten Beamten wegen Körperverletzung mit Todesfolge im Amt. (yeç/rose)

Auch interessant

Kommentare