+
Die Paulskirche in Frankfurt

Voruntersuchung

Sanierung der Paulskirche wird vorbereitet

  • schließen

Ein Vermessungsbüro startet mit den ersten Vorarbeiten für die Sanierung der Paulskirche. Die komplette Außenfassade wird digital erfasst.

Die Voruntersuchung für die geplante Sanierung der Fassade der Paulskirche haben begonnen. Ein Vermessungsbüro erstellt derzeit im Auftrag der „Stabsstelle Paulskirche“ digitale Bildpläne der gesamten Außenfassade des Baudenkmals, wie die Stadt mitteilt.

Die Bilder der hochauflösenden Kamera sollen dazu dienen, Schäden an der Sandsteinfassade zu erfassen und zu kartieren. Die Instandsetzung der Fassade ist Teil der Gesamtsanierung der Paulskirche. Unter anderem müssen auch Mängel bei Brandschutz und Ausstattung behoben und die Haustechnik komplett erneuert werden. Einige Voruntersuchungen sind schon abgeschlossen. Andere, für die auch die Öffnung von Bauteilen nötig ist, folgen noch.

Der Zeitplan sieht vor, dass nach Abschluss der Planungen und den nötigen Beschlüssen der städtischen Gremien im Sommer 2023 mit der Sanierung begonnen werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare