Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radfahrende kommen nun durchgehend vom Westhafen bis zur Mainkur. Foto: Monika Müller
+
Radfahrende kommen nun durchgehend vom Westhafen bis zur Mainkur.

Mobilität

Frankfurt: Radweg am Mainkai ist fertig

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

In Frankfurt wurde der Radweg an der nördlichen Mainuferstraße fertig markiert. Weitere Markierungen für den Radverkehr sollen folgen

Innerhalb von zwei Wochen wurde der Radweg auf dem Mainkai rot markiert. Ursprünglich waren sechs Wochen für die Arbeiten vorgesehen. Die Markierungsfirma habe das relativ trockene Wetter genutzt und sei schneller vorangekommen, teilt das Verkehrsdezernat mit. Je ein roter Schutzstreifen pro Richtung befindet sich zwischen Untermainbrücke und Alter Brücke. Eine Autofahrspur fiel weg.

Radweg bis zu 2,50 Meter breit

„Die Markierungsarbeiten am Mainkai sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Fahrradstadt Frankfurt“, sagt Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD). Für Radfahrende ergebe sich nun eine durchgehende Ost-West-Verbindung vom Westhafen bis zur Mainkur.

Die Schutzstreifen sind zwischen 1,75 und 2,50 Meter breit. Eine Stelle an der Kreuzung Neue Mainzer Straße/Untermainkai sei noch nicht markiert worden, weil sie sich dort Baustelle der Mainova befinde. Der Radstreifen werde voraussichtlich Ende September markiert. Die Kosten für den Radweg am Mainkai liegen bei etwa 150 000 Euro.

In den Sommerferien seien weitere Markierungsarbeiten geplant, teilt das Verkehrsdezernat mit. So soll die Umgestaltung des Oeder Wegs zur fahrradfreundlichen Nebenstraße mit Markierungsarbeiten beginnen. Ebenfalls im Sommer würden Radfahrstreifen auf der Walter-Kolb-Straße markiert. fle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare