Kriminalität

Frankfurt: Prozess gegen Panzerknacker

  • schließen

Nach ihrer spektakulären Flucht durch den Kiez im vergangenen August hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage erhoben.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen vier Männer im Alter von 27 bis 35 Jahren erhoben. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl und Gefährdung des Straßenverkehrs vorgeworfen.

Laut Anklage hatte sich das Quartett am Nachmittag des 2. August vergangenen Jahres auf noch ungeklärte Art und Weise Zugang zu den Kellerräumen der Sparkassenfiliale verschafft und dort aus aufgehebelten Kundenschließfächern Münzen, Geld und Dokumente mitgenommen. Zuvor hatte es das Kabel der elektronischen Sicherung durchtrennt, dabei allerdings Alarm ausgelöst.

Bankangestellte informierten noch während des Diebstahls die Polizei, vor der das Quartett in einem BMW flüchtete – ohne Rücksicht auf irgendeine Verkehrsregel. Bei der Flucht kam es allein in der Kaiserstraße zu vier Zusammenstößen, bei denen drei Menschen verletzt wurden. Schließlich ließen sie Täter ihren BMW als Wrack auf dem Bahnhofsvorplatz zurück und flüchteten zu Fuß. Drei wurden zeitnah erwischt, der vierte ein paar Wochen später. Der Prozess vor dem Landgericht soll vermutlich Anfang Juni beginnen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare