1. Startseite
  2. Frankfurt

Probleme im Radverkehr melden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Probleme im Radverkehr, hier die Friedberger Landstraße Ecke Rat-Beil-Straße, lassen sich einfach melden.
Probleme im Radverkehr, hier die Friedberger Landstraße Ecke Rat-Beil-Straße, lassen sich einfach melden. Foto: Rolf Oeser © rolf oeser

Auf der Meldeplattform Radverkehr können Nutzerinnen und Nutzer nun binnen einer Minute auf Probleme im Straßenverkehr hinweisen.

Die Meldeplattform Radverkehr hat ein neues Design. Damit ließen sich Probleme im Straßenverkehr schneller melden, in weniger als einer Minute, teilten das Frankfurter Verkehrsdezernat und das hessische Wirtschaftsministerium mit.

Auf der Plattform setzen die Nutzerinnen und Nutzer, die sich beteiligen wollen, zunächst eine „neue Meldung“ auf eine Karte. Sie können den Ort beschreiben und das Problem definieren: ein Verkehrszeichen fehlt, ein Bürgersteig ist zu hoch, eine Fahrbahnmarkierung nicht mehr zu erkennen. Anschließend geben sie ihren Namen und Kontaktdaten ein und schicken die Meldung los. Laut Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne) sind seit 2010 schon etwa 6400 Probleme in Frankfurt benannt und behoben worden.

Allerdings nicht alle, wie ein Blick auf die Karte zeigt. Manche Problemstellen, die mit einem orangefarbenen Ausrufezeichen unterlegt sind, sind bereits seit 2019 „in Arbeit“.

Am häufigsten meldeten sich Nutzerinnen und Nutzer zuletzt wegen Mängeln bei der Straßenoberfläche, einer Behinderung im Straßenverkehr oder wegen der Verkehrsführung. Für ganz Hessen gingen den Angaben zufolge mehr als 23 000 Meldungen und Anregungen ein.

Mit der Meldeplattform Radverkehr unterstützt das Land Hessen gemeinsam mit der IVM (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt Rhein-Main) Kommunen bei der Instandhaltung von Fuß- und Radwegen. Die neue Webseite ist für Smartphones optimiert und erlaubt das Hochladen von Fotos.

Neben der Meldeplattform unterhält die IVM im Auftrag des Landes auch den Radroutenplaner Hessen. Für beide Angebote stellt das Land in 2023 Mittel in Höhe von 273 000 Euro bereit.

Mängelmelder: meldeplattform-radverkehr.de

Auch interessant

Der breite Radweg entlang der Bockenheimer Landstraße wird erst 2024 gebaut. Wegen einer Baustelle wird der Verkehr an der Ecke zur Taunusanlage schon von Dezember an neu geführt.

Der Kettenhofweg ist die dritte Straße in Frankfurt, die fahrradfreundlich umgebaut wird. Die Arbeiten sind zunächst auf einem 850 Meter langen Abschnitt.

Auch interessant

Kommentare