Ein Instagram-Video von einer Polizeikontrolle in Ginnheim sorgt im Netz für Wirbel.
+
Ein Instagram-Video von einer Polizeikontrolle in Ginnheim sorgt im Netz für Wirbel.

Polizei

Frankfurt: Wirbel um Instagram-Video von Polizeikontrolle

  • Hanning Voigts
    vonHanning Voigts
    schließen

Auf Instagram sorgt das Video einer Polizeikontrolle für Wirbel, bei der ein Mann seine Hose auszieht. Die Frankfurter Polizei hat für den Vorfall eine einfache Erklärung.

Das Video einer Polizeikontrolle in Ginnheim, das aktuell im Internet für Aufsehen sorgt, zeigt entgegen dem ersten Anschein offenbar nur einen harmlosen Vorgang. Die Initiative „Be Heard FFM“ hatte die kurze Filmsequenz, die inzwischen mehr als 3500 Mal angesehen wurde, auf Instagram veröffentlicht. Darin ist zu sehen, wie mehrere Polizisten auf der Straße einen schwarzen Mann kontrollieren. Dabei lässt der Mann kurzzeitig seine Hosen herunter und lässt sich in T-Shirt und Unterhose abtasten. Das Video hatte im Netz Fragen nach der Verhältnismäßigkeit eines solchen Vorgehens aufgeworfen.

Polizeikontrolle in Frankfurt: Instagram-Nutzer sind aufgebracht

Eine Polizeisprecherin sagte der Frankfurter Rundschau auf Anfrage, der Vorfall habe sich bereits am 16. Juni ereignet. Gegen 18.30 Uhr habe eine Anwohnerin die Polizei angerufen und berichtet, ein Mann schlage mit einem Stock auf geparkte Autos ein. Vor Ort hätten die Beamten dann den im Video gezeigten Mann angehalten, weil die Beschreibung der Zeugin auf ihn gepasst habe.

Polizeikontrolle in Frankfurt: Keine Straftat festgestellt

Der Mann habe seine Personalien angegeben, aber keinen Ausweis bei sich gehabt, woraufhin man ihn kurz durchsucht habe. Seine Hose habe der Mann von selbst heruntergelassen, „ohne dass er dazu aufgefordert wurde“, so die Sprecherin. Da die Beamten keine Schäden und keine Straftat hätten feststellen können, seien keine weiteren Maßnahmen erfolgt. han

Kommentare