_MG_2273_050920
+
Matthias Pees (50), bleibt bis 2024 Intendant des Mousonturms.

Kultur

Pees bleibt im Mousonturm

  • Meike Kolodziejczyk
    vonMeike Kolodziejczyk
    schließen

Der Vertrag von Intendant Matthias Pees mit dem Künstlerhaus wird bis 2024 verlängert. Die Kulturdezernentin lobt die Leistungen des 50-Jährigen.

Matthias Pees bleibt weitere vier Jahre Intendant und Geschäftsführer des Frankfurter Künstlerhauses Mousonturm. Wie die Stadt mitteilte, hat der Magistrat seinen Vertrag auf Vorschlag von Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) bis zum Jahresende 2024 verlängert.

Pees leitet die Geschicke des Mousonturms seit August 2013. Während seiner Amtszeit realisierte das Haus richtungsweisende Theater-, Tanz- und Performanceprojekte in Frankfurt und der Region und holte internationale Inszenierungen und Kunstschaffende an den Main.

Hartwig begründete die Verlängerung des ursprünglich bis Juli 2021 datierten Vertrags mit den Leistungen des 50-Jährigen: „Matthias Pees hat nicht nur inhaltlich und programmatisch neue Zeichen gesetzt, sondern auch die Finanzierung des Hauses stabilisiert.“ Sie freue sich nun auf weitere Impulse. Pees lobte derweil Frankfurt als Stadt, „in der Kulturarbeit auch deshalb richtig Spaß macht, weil man über fast alle institutionellen und Kunstgenregrenzen hinweg mit so vielen verschiedenen und interessanten Partnern, und für so viele verschiedene, diverse Publika Programm machen kann“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare