Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wir haben sie von unseren Kindern nur geborgt. Aber wo ist sie hier zu sehen?
+
Wir haben sie von unseren Kindern nur geborgt. Aber wo ist sie hier zu sehen?

Bilderrätsel

Nur kurz die Welt raten

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Gesucht wird heute der Ort, an dem der Erdball ist. Auf welchem Gebäude in der Stadt ist er hier zu sehen?

Junge Draufgängerinnen und Draufgänger fragen gern, was sie kostet. Karel Gott träumte eigenen Angaben zufolge schon als kleiner Bub davon, einmal um sie herum zu reisen, die Taschen voller Geld. Genau das hatte Jules Verne bereits zuvor seinem Romanhelden Phileas Fogg in 80 Tagen ermöglicht. Für die Band Frankie Goes To Hollywood war sie eine Auster. Zahlreiche Liebende wollten sie jemandem zu Füßen legen. Tim Bendzko will sie nur kurz retten (und 148 713 Mails checken), bevor er andere wichtige Dinge erledigt.

Es geht hier, Sie haben es natürlich längst erkannt, um die Welt, auch Erdkugel genannt. Feine Sache, vor 4,56 Milliarden Jahren entstanden. Man kann sagen: Da war die Welt noch in Ordnung. Wenn auch nicht so gastlich wie später zwischendurch mal, bevor der Mensch begann, die Erde wieder mit aller Gewalt für seinesgleichen unbewohnbar zu machen.

Miträtseln

Haben Sie s erkannt? Das Detail, das unser rätselhaftes Foto heute zeigt? Dann nehmen Sie doch an unserem Bilderrätsel teil und gewinnen Sie einen kleinen Preis. Dazu besuchen Sie im Internet die Seite www.fr.de/gewinnspiel, geben als Lösungswort „Bilderrätsel“ ein und schreiben in der Rubrik „Anmerkungen/Hinweise“ , wo das Bild aufgenommen wurde. Einsendeschluss ist am Montag, 18. Januar, um 12 Uhr. Die Gewinner und die Auflösung des Rätsels lesen Sie dann in der FR vom Dienstag, 19. Januar.

Dabei hat sie durchaus viele Freundinnen und Freunde, die Welt. Viele Leute sagen sich: Was wären wir ohne sie? Worauf wollten wir spazierengehen, Rad fahren, wo würden wir unsere Häuser bauen, wo könnte die Eintracht ihren Traumfußball spielen – ohne die Welt?

Und weil sie so beliebt ist, wird sie gern, zwar deutlich kleiner, an verschiedenen Orten ausgestellt. Viele haben sie als Globus zum Drehen im Regal stehen, andere platt geklopft in den Atlas gesperrt – und auf diesem Zeitungsfoto hat unsere radelnde Reporterin Monika Müller die Welt an einem bestimmten Ort entdeckt.

Wo aber könnte das sein? Wo sitzt die Welt da obendrauf? Und wer kann sie da wieder von dort wegholen? Ach ja – Archimedes: „Gebt mir einen festen Punkt, und ich hebe die Welt aus den Angeln“, sagte er. Na dann: Geben Sie ihm bitte seinen festen Punkt und sagen Sie uns, wo dieser Frankfurter Erdball zu finden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare