1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Neuer Standort für EU-Schule

Erstellt:

Von: Sandra Busch

Kommentare

Die Europäische Schule braucht mehr Platz und soll daher umziehen.
Die Europäische Schule braucht mehr Platz und soll daher umziehen. © christoph boeckheler*

Noch müssen weitere Gespräche geführt werden, aber es gibt einen favorisierten Standort für die Europäische Schule: der Festplatz am Ratsweg.

Bei der Suche nach einem Standort für die Europäische Schule ist die Stadt einen Schritt weitergekommen. Nach einem Termin am gestrigen Dienstag gibt es den Willen von Magistrat, Schule, Projektleitung und Europäischer Zentralbank, den Festplatz am Ratsweg für die Schule zu wählen, auch die Römer-Koalition favorisiert diesen Standort. Als künftiger Festplatz für Dippemess und andere Veranstaltungen soll der Messeparkplatz am Rebstock dienen.

In der Europäischen Schule reicht der Platz am Praunheimer Weg seit Jahren nicht mehr aus. Und die Stadt sucht seit zehn Jahren nach einem neuen Grundstück. Das Bündnis aus Grünen, SPD, FDP und Volt hat im Koalitionsvertrag festgehalten, zeitnah eine Lösung zu präsentieren. Drei Standorte wurden geprüft, Eine Fläche an der Heerstraße, eine am Kaiserlei.

Nach einem Bericht in der „FAZ“ ist bereits eine Einigung über die Ansiedlung der Europäischen Schule auf dem Festplatz in der Römer-Koalition erzielt. Dem widerspricht FDP-Fraktionschef Yanki Pürsün. „Es stehen erst noch einzelne Abstimmungsgespräche an“, sagte er. „Aber wir können davon ausgehen, dass dieses Ergebnis sehr wahrscheinlich zustande kommt.“ sabu

Auch interessant

Kommentare