Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Entspannung

Frankfurt: Momente der Stille in der Pandemie

  • Anja Laud
    vonAnja Laud
    schließen

Meditationszentrum bietet Online-Traumreisen und Yoga an.

Die Angst um die eigene Gesundheit und die naher Angehöriger, der eingeschränkte Alltag im Shutdown, das alles belastet Menschen in der Pandemie. Um ihnen zu helfen, Kopf, Körper und Seele zu entlasten, bietet das Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität des Bistums Limburg, das in der katholischen Heilig-Kreuz-Kirche in Frankfurt beheimatet ist, in der Zeit vom 24. bis zum 31. Januar digitale Momente der Stille an.

Eigentlich wollte das Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Meditationszentrums in dieser Zeit zusammen mit dem Frankfurter Gesundheitsamt und dem Fachbereich Bildung, Beratung, Jugend des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt und Offenbach in den Räumen der Heilig-Kreuz-Kirche am Bornheimer Hang zu einer Woche der Stille einladen. Doch die Pandemie machte ihnen einen Strich durch die Planung. Deshalb entschieden sie sich, digitale Angebote zu entwickeln, die per Zoom oder Skype stattfinden oder als digitale Impulse dauerhaft zur Verfügung stehen.

Zum Angebot gehören unter anderem „Yoga in der Stille“, Traumreisen in leichter Sprache, eine digitale Gesprächsrunde zum Thema Stille, Online-Focusing, Feierabendpilgern sowie täglich mehrere Meditationszeiten. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Zentrum freut sich über Spenden. Anmeldungen werden per E-Mail erbeten. lad

meditationszentrum@

bistumlimburg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare