+
Immer schon an Weihnachtsgeschenke denken auf der Messe, auch beim Filz-Workshop.

Kreativ-Welt

Auf der Messe „Kreativ Welt“ wird der Handarbeit gehuldigt

  • schließen

Auf der Messe „Kreativ Welt“ gibt es Materialien und Inspirationen für Selbermacher. In rund 170 Workshops geht es ums Basteln, Backen, Handarbeit, Deko, Schmuck, Mode - und um aktuelle Trends.

Ohne Seide ging gar nichts. In den ersten Jahren der Messe „Kreativ Welt“ drehte sich ganz viel um das fließende Gewebe. Workshops zum Bemalen von Seide, ein Laufsteg für Seidenmode, ein Seiden-Studio – und die verschiedenen Techniken der Seidenmalerei standen in einem Jahr sogar im Mittelpunkt der Messe. Nächste Woche öffnet die Messe zum 25. Mal ihre Pforten. Von Seide ist nicht mehr allzu viel die Rede.

Upcycling, Handlettering, Punch needle, Scrapbooks, Pouring – diese Trends und Themen beherrschen inzwischen die „Kreativ Welt“ und können dort ausprobiert werden. Waren es vor 25 Jahren noch an die 40 Aussteller auf der Messe, sind es heute rund 300. Es geht um Basteln, Handarbeit, Deko, Schmuck, Mode und Backen. Es kommen rund 40 000 Menschen, die gerne malen, nähen, bekleben, stricken, modellieren. Sie können sich Inspirationen für ihr Hobby besorgen, sich mit anderen austauschen und shoppen.

In den vergangenen Jahren hat sich der Trend zum Selbermachen unter dem Kürzel DIY – Do it yourself – etabliert. In Youtube-Videos und Blogs wird für die Welt festgehalten und ihr gezeigt, wie ein Brillenband mit Perlen und Muscheln hergestellt oder das Fenster für den Herbst dekoriert werden kann. In diesem Jahr besonders angesagt: Makramee. Eine Handarbeitstechnik, die vor mehr als 40 Jahren schon hätte ein Trend auf der Messe sein können, wenn es diese damals gegeben hätte.

Denn in den 70er-Jahren rollte eine Makramee-Welle über Deutschland. Blumenampeln und Wandbehänge – besonders gerne in Eulenform – wurden kreativ aus Baumwollkordeln geknotet. Sie waren aus keinem Wohnzimmer wegzudenken – und dann lange verpönt. Jetzt verschönern Influencer ihre Wohnung damit und teilen den Boho-Flair auf Instagram. Auf der Kreativ-Messe kann die orientalische Knüpftechnik in einem Workshop gelernt werden, der Wandbehang dann die eigenen vier Wände aufhübschen.

Rund 170 Workshops laden zum Mitmachen ein. Seifen gießen, Taschen nähen, Glasmosaik herstellen, Rahmen verzieren – überall wird der Handarbeit gehuldigt. Und wer vorausschauend ist, der denkt gleich an Weihnachten und lernt auf der Messe, Weihnachtskugeln zu stricken, Tannenbäume aus Glitzerdraht zu gestalten und Adventskalender zu basteln.

Vergangenes Jahr hat die Messe das Thema „Kreatives Backen“ eingeführt. Das kam an. Denn noch mehr Aussteller präsentieren nun Produkte und Ideen rund um Kuchen, Kekse und Torten. So kann in einem Workshop etwa Cake Lace hergestellt werden. Eine Tortenverzierung, die aussieht wie Omas gehäkeltes Spitzendeckchen. Oder die Besucherinnen und Besucher werden in die Geheimnisse der Keksverzierung mit Royal Icing, einer Eiweißspritzglasur, eingeführt (auch wieder an Weihnachten denken!): einfärben, umranden, ausfüllen, marmorieren, quilten und Muster in feinen Linien aufspritzen. Alles nicht so einfach, doch es kann gelernt werden.

Nachhaltigkeit spielt beim DIY-Trend durchaus auch eine Rolle. So wird altes Silberbesteck auf der Messe zu Schmuck umgearbeitet. Weniger Müll verspricht auch das Nähen von Abschminkpads, die wie Handtücher einfach gewaschen werden können. Wiederverwenden statt verschwenden heißt es auch in Workshops, in denen Accessoires aus alten Textilien genäht werden oder altes Porzellan zu Etageren umgebaut wird.

Neu auf der Messe: Es werden auch kreative Spiele für Kinder angeboten. Etwa selbstgemachte Quietbooks und handgefertigtes Spielzeug. Und wer seine Kinder zur Messe mitbringt, aber lieber alleine Kekse verziert und Makramees knüpft, der kann den Nachwuchs im Kinderland abgeben. Dort wird mit den Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren gebastelt und gewerkelt. Logisch. Was sonst auf der „Kreativ Messe“.

Die Messe

Die „Kreativ Welt“ wird von Donnerstag, 31. Oktober, bis Sonntag, 3. November, auf dem Messegelände, Halle 1, veranstaltet. Der Eingang City liegt an der Ludwig-Erhard-Anlage 1.

Geöffnet ist die Messe von Donnerstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Die Tageskarte kostet 12 Euro, ermäßigt 9 Euro, Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Eintritt, die Zwei-Tages-Kombikarte gibt es für 16 Euro, ein Nachmittagsticket (Donnerstag oder Freitag ab 15 Uhr) kostet 8 Euro. Auf der Internetseite www.kreativ-welt.de gibt es alle Karten für einen Euro weniger.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der Mediengruppe Frankfurt, zu der auch die Frankfurter Rundschau gehört. Die FR ist Medienpartner. 

Eintauchen in die Welt der Makramee-Kunst, Dhavi Designs, Halle 1.2, B07A, täglich 12.30 Uhr, 19 Euro

Cake Lace, Der Kuchenbäcker, Halle 1.2, B06A, täglich 15.30 Uhr, 10 Euro. Anmeldung per Mail unter workshops@kuchenbaecker.com

Kekse dekorieren mit Royal Icing, Käthes Kekse, Halle 1.2, B03B, täglich 12 Uhr, 59 Euro, Anmeldung: mail@kaetheskekse.de

Schmuck aus Silberbesteck gestalten, CutleryArt, Halle 1.1, B09B, täglich durchgehend, 10 bis 40 Euro, Anmeldung unter cutleryart@t-online.de

Abschminkpads nähen, Tante Poppins – Zauberhafte Stoffe, Halle 1.2, F08A, durchgehend an allen vier Tagen, 2 Euro

Nähen von Accessoires aus Sekundärrohstoffen, Secondhand Warenhaus Neufundland, Halle 1.2, C12, täglich durchgehend, 10 Euro, Anmeldung stefanie.jung-zwerger@gwr-frankfurt.de

Upcycling Porzellan, Mustergültig-Design, Halle 1.1, C03A, täglich durchgehend, Materialkosten

Tasche mit Taschenbügel nähe n, Clip & Clutch, Halle 1.2, E08B, Donnerstag bis Samstag nach Absprache, 20 Euro, Anmeldung: info@taschen-zubehoer.de

Glasmosaik selbst herstellen, Glascenter Gomez, Halle 1.1, GO3A, täglich durchgehend, ab 5 Euro

Stricken von Weihnachtsdeko, Deutsche Spitzengilde, Halle 1.2, H13, Freitag und Samstag ganztägig

Kleine Tannenbäume aus Glitzerdraht, Katja Harders – Drahtschmuck & Wire-Design, Halle 1.1, C01, täglich durchgehend, 5 bis 7 Euro

Grußkarten und Adventskalender basteln, Reddy Creative Cards, Halle 1.1, C10B, täglich durchgehend Vorführungen

Alle Infos auf www.kreativ-welt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare