Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frankfurt

Frankfurt: Linke wirbt für Nulltarif

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

Als Reaktion auf Kämmerer Bergerhoff will die Linke den ÖPNV in Frankfurt kostenfrei zugänglich machen.

Die Linke im Römer spricht sich für eine bessere Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs und den Nulltarif aus. „Der Klimabeitrag des Verkehrssektors kann nur über den Umstieg vom Auto auf den Umweltverbund aus ÖPNV, Fuß- und Radverkehr gelingen. Dafür braucht es den Ausbau und die Steigerung der Attraktivität des Nahverkehrs unbedingt“, sagte Daniela Mehler-Würzbach, die verkehrspolitische Sprecherin der Linken-Fraktion. Mehler-Würzbach ging auch auf Äußerungen von Stadtkämmerer Bastian Bergerhoff (Grüne) bei einer Veranstaltung ein, der sich gegen einen Nulltarif im Nahverkehr ausgesprochen hatte. fle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare