Kundgebung

Kundgebung zum 75. Jahrestags des Atombombenabwurfs auf Hiroshima

  • Sandra Busch
    vonSandra Busch
    schließen

In Frankfurt rufen Friedensinitiativen zu einer Kundgebung gegen Atomwaffen auf. Grund ist der 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs von Hiroshima.

Unter dem Motto: „75 Jahre nach dem atomaren Massenmord: Hiroshima warnt!“ rufen die Friedensinitiativen zu einer Kundgebung am Donnerstag, 6. August, um 17 Uhr auf dem Paulsplatz auf. Die Friedensinitiativen fordern, die US-Atomwaffen aus Deutschland abzuziehen. Statt die Fortsetzung der atomaren Teilhabe der Bundeswehr festzuschreiben, solle die Bundesrepublik dem UN-Atomwaffenverbotsvertrag beitreten und die Atomwaffen ächten und abschaffen. Geld solle nicht in Kampfjets und Rüstung gesteckt werden, sondern etwa in den Klimaschutz. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) übernommen. Er fordert auf, „sich weiterhin für die Eliminierung der Nuklearwaffen einzusetzen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare