Campus Westend

Keine Partys im Studihaus Frankfurt

  • schließen

In der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens dürfen  keine „lärmintensiven“ Nutzungen des Gebäudes erfolgen.

Das Verwaltungsgericht Frankfurt hat in einem vorläufigen Rechtsschutzverfahren der Klage von Anwohnern des künftigen Studierendenhauses am Campus Westend stattgegeben und Teile des Nutzungskonzepts für ungültig erklärt. 

Demnach dürfen in der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens keine „lärmintensiven“ Nutzungen des Gebäudes erfolgen – zum Beispiel Partys. Geklagt hatten Anwohner der benachbarten Sioli- und Wismarer Straße.

Das Gericht geht in seiner Begründung davon aus, dass mit „überwiegender Wahrscheinlichkeit“ die Antragsteller in der Nachtzeit unzumutbarem Lärm ausgesetzt sein werden. Die Ergebnisse des schalltechnischen Gutachtens für die Nachtzeit seien nicht überzeugend. 

Das Hauptsachverfahren ist noch anhängig. Die Bauarbeiten für das Studierendenhaus haben noch nicht begonnen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare