Bilderraetsel10Fassade_2807
+
Natürlich haben Sie das schon oft gesehen, nämlich ...

Bilderrätsel

Im Kirchturm schlägt’s dreizehn

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Die Auflösung unseres aktuellen Bilderrätsels: Wer die 13 Rauten bei Sankt Josef in Bornheim verortete, lag goldrichtig.

Schwierig? Ach was – aus Jever und Heilbronn, Langgöns und Wandlitz kamen wieder richtige Antworten angereist, und natürlich zahlreich aus Frankfurt und der Nachbarschaft. 120 Teilnehmer wagten es diesmal, und nur zwei glaubten an ein Gebäude in der Altstadt. Die anderen lagen richtig: Es ist der Turm der Josefskirche in Bornheim.

32 Meter ragt er an der Ecke Eichwald-/Berger Straße in die Höhe, und viel mehr Rauten zieren ihn als jene 13, die von der Einkaufsmeile zu sehen sind – insgesamt 112, wie ein treuer Rätsler aus Alfter schreibt.

... auf der Berger Straße in Bornheim, wenn Sie in die Luft gucken.

Stimmen zum Spiel: „Wer in der Berger Straße flaniert, sollte mal auch nach oben schauen“, rät ein Leser aus Langen. „Selektive Wahrnehmung. Ein paar Mal vorbeigelaufen“, schildert ein Frankfurter. Und ein anderer gesteht: „Verräterische Farbe, auf einem Schwarzweißfoto hätte ich es nicht sofort erkannt.“

„Des wor zimmlisch heigl“, bestätigt ein Leser aus Rödermark. „Hier wurde ich vor 65 Jahren getauft!“, verkündet ein Frankfurter, und der nächste weiß noch: „Früher gab es im Hof den Bratwurst-Walter.“

Tipp einer Frankfurter Rätselfreundin: „Die katholische Kirche hat einen wunderschönen Innenhof zum Relaxen.“ Eine andere kennt ihn ebenfalls: „Das ist mein alter Kiez.“

„Momentemal, den Kirchturm kenn ich“, schreibt Ruth Hinske aus Rotenburg an der Fulda. „Habe meinen Sohn ja auch in den St.-Josef-Kindergarten gebracht.“ Sie hat einen Zeugen - ihren Mann Joachim Hinske, den frisch von unserer Glücksfee gekürten Rätselgewinner, Applaus, Applauuuus! „Der tägliche Blick zum Kirchturm von St. Josef in Bornheim war ein Ritual in unserer ersten gemeinsamen Wohnung am Germaniaplatz/Heidestraße“, erinnert er sich. „Später war der Kindergarten der Gemeinde ein großer Vorteil für uns.“ Ein weiterer Vorteil, die Siegestrophäe, ist schon unterwegs. Bis zum nächsten Rätsel!

Kommentare