1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Ideenwerkstatt am Mainkai

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Bei der Fahrradmesse Eurobike gab es bereits Programm am Mainkai. Foto: Renate Hoyer
Bei der Fahrradmesse Eurobike gab es bereits Programm am Mainkai. Foto: Renate Hoyer © Renate Hoyer

Auf dem Mainkai in Frankfurt, der bis zum Ende der hessischen Sommerferien gesperrt ist, veranstaltet die Stadt das Programm „Sommer am Main“. Als erstes öffnet eine Ideenwerkstatt.

Das Programm „Sommer am Main“ am Mainkai beginnt am heutigen Freitagabend. Um Ideen für eine künftige Gestaltung des Mainkais zu sammeln, hat die Stadt eine Werkstatt gegründet. Sie öffnet um 18 Uhr und ist in der Folge freitags und samstags ab 12 Uhr geöffnet, während der Feste donnerstags und freitags.

Die Mainkai-Werkstatt ist auf der Fläche zwischen dem Historischen Museum und der Wohnbebauung am Mainkai. Dort hat die Stadt eine vier mal vier Meter große Bühne als „Speakers‘ Corner“ aufgebaut. Sie kam bereits im September 2021 auf dem Rathenauplatz zum Einsatz.

Alle Anwesenden können mitmachen, können ihre Vision für die Frankfurter Innenstadt vorstellen, Fragen stellen oder beantworten. Anschließend wird der Staffelstab mit einer Frage an die nächste Person weitergereicht.

Umwidmung des Mainkais als Ziel

Die Stadt ruft Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen auf mitzuwirken und sich einzubringen. Dazu zählen Vereine, Verbände und Interessensvertretungen. Themen sind Stadtplanung, Kunst, Kultur, Bildung, Soziales, Digitales, Umwelt, Wirtschaft, Musik, Sport, Gastronomie.

Zu Wort kommen auch Ehrenamtliche, die sich für eine Umwidmung des Mainkais von einer Durchgangsstraße zum lebendigen Stadtraum einsetzen. Gesucht werden noch Paten, die Interesse haben, die Öffnungszeiten zu erweitern und Inhalte wie Workshops oder Werkstatt-Dialoge anzubieten. Wer Interesse hat, schreibt eine E-Mail an ideen@makingfrankfurt.de. Weitere Informationen zum Programm „Sommer am Main“ stehen ab 22. Juli unter sommerammain.de zur Verfügung.

Der Mainkai ist bis zum Ende der hessischen Sommerferien gesperrt. Am 5. September wird die nördliche Mainuferstraße dann wieder für den Verkehr freigegeben. Eine Sperrung an Wochenenden, Feiertagen und nachts, wie die Römer-Koalition es wollte, hat der Magistrat abgelehnt. Eine temporäre Sperrung sei nur zulässig, wenn es gleichzeitig Veranstaltungen gebe, hieß es zur Begründung. Das sei lediglich in den Sommerferien mit der Fahrradmesse Eurobike, dem Mainfest (5. bis 8. August) und dem Mainuferfest (26. bis 28. August) der Fall. Von 2026 an will die Koalition die Straße komplett für den motorisierten Verkehr sperren.

Aus Sicht von Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne) wird die Umfahrung des Mainkais seit dem 11. Juli gut angenommen. „Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer haben sich darauf eingestellt“, sagte er im Stadtparlament. Autos sollen nordmainisch über Anlagen-, City oder Alleenring ausweichen. Lkw umfahren den Mainkai südmainisch über die Mörfelder Landstraße.

Auch interessant

Kommentare