Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Hotel Interconti am Frankfurter Mainufer wird ausgeschlachtet. Foto: Peter Jülich
+
Das Hotel Interconti am Frankfurter Mainufer wird ausgeschlachtet.

Ebay-Auktion

Frankfurt: Einrichtung des Hotels Interconti bei Ebay zu kaufen

  • Oliver Teutsch
    VonOliver Teutsch
    schließen

Das Mobiliar des Grand Hotels Interconti in Frankfurt wird aktuell bei Ebay-Kleinanzeigen verscherbelt - von der Minibar bis zum goldenen Spiegel.

Frankfurt - Es klingt wie im Schlussverkauf, was derzeit beim Online-Portal Ebay zu lesen ist: „Alles muss raus! Intercontinental Hotel Frankfurt baut um. Vom Teelöffel bis zur Großküche! Es wird alles verkauft!“ Eingestellt hat die Anzeigen ein Mobiliar-Entsorgungsdienst, der offenbar mit der Entrümpelung des Grand Hotels in der Wilhelm-Leuschner-Straße beauftragt wurde. Wer sich ein persönliches Andenken an das geschichtsträchtige Haus sichern will, hat dazu jetzt auf Ebay die Gelegenheit.

Dabei richtet sich das Angebot nicht nur an Souvenirjäger:innen. Denn neben etwa 100.000 Kleinteilen wie Geschirr, Porzellan, Gläser und Deko-Artikel sind auch sperrige Einrichtungsgegenstände en masse zu haben: 500 Kleiderschränke (Selbstabbau/50 Euro das Stück), 150 Minibars, 1500 blickdichte Vorhänge, 300 Spiegel im goldenen Rahmen oder auch 300 Umkleideschränke, die offenbar dem Personal des seit geraumer Zeit geschlossenen Hotels dienten.

Hotel Interconti Frankfurt: Nach Ebay-Entrümpelung wird saniert und neue Nutzung geplant

Im Frühjahr dieses Jahres war bekanntgeworden, dass das Haus zwischen Main und Hauptbahnhof umfassend saniert werden soll. Das 1963 eröffnete Hotel, das zu den größten in Frankfurt zählt, braucht sowohl im Innenbereich als auch an der Fassade eine Erneuerung. Laut Planungsdezernent Mike Josef (SPD) hat der Eigentümer des Komplexes die Maßnahmen zum Anlass genommen, die künftige städtebauliche Struktur und Nutzungsmischung an dem Standort neu zu denken.

So soll zum einen das bisherige Hotel erweitert werden. Geplant ist nach Angaben des Planungsdezernats zudem, dass an der Wilhelm-Leuschner-Straße ein Bürogebäude mit etwa 5000 Quadratmeter Fläche entsteht. Am Untermainkai soll ein Wohngebäude mit gut 8000 Quadratmeter Wohnfläche errichtet werden können. Dieses dürfte Platz für etwa 80 Wohnungen bieten.

Der Eigentümer, das Unternehmen Aroundtown, will das neue Hotel aber offenbar nicht mit dem alten Inventar bestücken. In den vergangenen 25 Jahren war das Interconti zweimal saniert worden. Neben größeren Investitionen 1998 hatte es 2004 noch mal eine kleinere Modernisierung gegeben. Doch die bei Ebay eingestellten Bilder zeigen, dass das Mobiliar heute eher Retrocharme versprüht. Ob die 500 angepriesenen „Bade- und Wellnessmäntel“ oder „5000 Mal Bettwäsche“ fabrikneu oder bereits benutzt sind, geht aus den Anzeigen nicht hervor. (Oliver Teutsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare