1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Historiker debattieren über Demokratie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

In Frankfurt findet von 18. bis 21. Mai 2023 ein Bürgerfest anlässliche des Paulskirche-Jubiläums statt. Foto: Rolf Oeser
In Frankfurt findet von 18. bis 21. Mai 2023 ein Bürgerfest anlässliche des Paulskirche-Jubiläums statt. Foto: Rolf Oeser © ROLF OESER

Die Paulskirche feiert 2023 ein großes Jubiläum. Aus diesem Anlass veranstaltet der Bürgerverein Demokratieort Paulskirche ein Symposium über die Demokratie.

Der Bürgerverein Demokratieort Paulskirche lädt für Samstag zu einem Symposium unter dem Titel „Demokratie ohne Parteien?“ ein. Anschließend folgt ein Empfang, um den Bürgerverein vorzustellen.

Die Veranstaltung im Holzhausenschlösschen, Justinianstraße 5, startet um 16 Uhr mit Vorträgen von Historikern. Dieter Hein von der Goethe-Universität Frankfurt spricht über „Die Revolution 1848/49 – Geburtsstunde der deutschen Parteiendemokratie“, Andreas Wirsching vom Institut für Zeitgeschichte in München über „Die Revolution 1918/19 – Rätebewegung als Irrweg oder verpasste Chance?“.

Christoph Cornelißen von der Goethe-Universität Frankfurt hält einen Vortrag über „Die Demokratiegründung 1948/49 – Rationalisierung von politischer Ordnung und Parteienlandschaft“. Martin Sabrow vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam wirft einen Blick auf „Die Revolution 1989 – Integration und Erneuerung versus Neustart am Runden Tisch“.

Vorträge, Gesprächsrunde und Empfang

Anschließend folgt ein Podiums- und Publikumsgespräch unter der Überschrift „Verteidigung der Demokratie im 21. Jahrhundert - mit welchen Voraussetzungen?“. Der Empfang beginnt gegen 19.45 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Anmeldung gebeten: info@demokratieort-paulskirche.de.

Am Bürgerverein Demokratieort Paulskirche beteiligt sind unter anderem die frühere Landtags- und Bundestagsabgeordnete Bettina Wiesmann, der frühere Europaabgeordnete und das heutige Vorstandsmitglied der Bundesbank Burkhard Balz, der frühere Stadtverordnete und Kulturpolitiker Thomas Dürbeck (alle CDU), der frühere Bundestagsabgeordnete und das heutige Vorstandsmitglied von Braun B Melsungen Stefan Ruppert (FDP) sowie der emeritierte Historiker Dieter Hein von der Goethe-Universität. Der Bürgerverein ist bislang nicht Teil des Netzwerks Paulskirche, aber mit dem Netzwerk im Gespräch.

Veranstaltungen des Netzwerks Paulskirche

Das Netzwerk Paulskirche plant 30 Projekte mit etwa 40 Kooperationspartnern zum anstehenden Paulskirche-Jubiläum. Am 18. Mai 2023 jährt sich der Einzug der Nationalversammlung, dem ersten gesamtdeutschen Parlament, in die Frankfurter Paulskirche zum 175. Mal. Der 28. März 2024 ist Jahrestag für die erste gesamtdeutsche Verfassung, die Paulskirchenverfassung. Im Jahr 2024 wird auch die Bundesrepublik Deutschland 75 Jahre alt.

Die Veranstaltungen des Netzwerks Paulskirche beginnen mit einem internationalen Symposium zum Thema über „Kosmopolitismus von unten“, vom 1. bis 3. Oktober, mit Auftakt in der Paulskirche.

Ein Höhepunkt der Veranstaltungen sind die „Frankfurter Tage der Demokratie“ von 12. bis 17.Mai 2023. Von 18. bis 21. Mai 2023 findet ein städtisches Bürgerfest anlässlich des Paulskirche-Jubiläums statt.

Am 18. Mai 2023 wird auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Festakt in der Paulskirche erwartet.

Auch interessant

Kommentare