Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei am Hauptbahnhof Frankfurt
+
Beamte der Bundespolizei am Hauptbahnhof Frankfurt. Hier entfernte sich der Mann mit dem Mädchen. (Symbolbild)

Hauptbahnhof Frankfurt

39-Jähriger verschwindet mit Mädchen – Polizei sucht wichtigen Zeugen

  • Julian Dorn
    VonJulian Dorn
    schließen

Ein 39-jähriger Mann verschwindet am Hauptbahnhof Frankfurt mit einer 14-Jährigen. Er ist gefasst, das Mädchen wohlauf. Für die Polizei ist der Fall aber noch nicht abgeschlossen. 

Frankfurt – Was sich am 11. Juli 2021 im Hauptbahnhof Frankfurt* wohl ereignet hat, dürfte der Albtraum aller Eltern sein: Ein 39-jähriger Mann weckt in der Bahnhofshalle nachts ein schlafendes Mädchen und verlässt mit ihr das Bahnhofsgebäude. Dem Mädchen gelingt jedoch die Flucht.

Der Tatverdächtige konnte selbst noch am gleichen Tag ermittelt und vernommen werden. Dennoch sucht die Kriminalpolizei Frankfurt nun nach einem bislang unbekannten Augenzeugen. Dieser konnte den Vorfall beobachten und sprach am Hauptbahnhof mit dem nach seinem Kind suchenden Vater.

Hauptbahnhof Frankfurt: 14-Jährige kann sich befreien und Polizei verständigen

Rückblick: In der Nacht vom 10. auf den 11. Juli 2021 befand sich das 14-jährige Mädchen gegen 01:30 Uhr gemeinsam mit ihrem Vater und ihrer zehnjährigen Schwester am Frankfurter Hauptbahnhof. Während sie auf die Weiterfahrt warteten, schlief die Familie auf Sitzgelegenheiten in der Bahnhofshalle.

Im Zeitraum zwischen 3 und 4 Uhr weckte ein 39-jähriger Mann die 14-Jährige und forderte sie zum Mitkommen auf. Im Halbschlaf und in der Annahme, es handele sich um ihren Vater, folgte sie dem Unbekannten, der den Arm um sie legte. Nach dem Verlassen des Hauptbahnhofs in Richtung Südseite bestiegen beide ein Taxi. Gegen Ende der Fahrt wurde die 14-Jährige im Taxi wach und erkannte neben sich den Unbekannten. Dieser sagte daraufhin zu ihr, dass er ihr helfen wolle, da ihre Familie sie angeblich verlassen habe. Beim Aussteigen aus dem Taxi im Stadtteil Niederrad flüchtete die 14-Jährige und konnte mithilfe eines Passanten die Polizei verständigen.

Hauptbahnhof Frankfurt: Polizei sucht Zeugen

Der Vater suchte am Hauptbahnhof unterdessen gemeinsam mit der Zehnjährigen nach seinem zweiten Kind. Dabei sprach ein bislang unbekannter Zeuge des Vorfalls den Vater an. Der Unbekannte berichtete von seiner Beobachtung, wonach ein Mann die 14-Jährige nach draußen begleitet und ihr dabei erzählt habe, dass ihr Vater ohne sie verschwunden sei.

Die Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung und sucht nun nach diesem wichtigen Zeugen. Dieser wird gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer (069) 755-51299 zu melden.

Am Hauptbahnhof Frankfurt kommt es immer wieder zu Straftaten. Vor einigen Wochen erst ging die Polizei mit einer groß angelegten Razzia gegen Diebe und Dealer im Frankfurter Bahnhofsviertel vor*. (Julian Dorn) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion