Bauarbeiten

Römerhof bekommt Holzmodulbau

  • Sandra Busch
    vonSandra Busch
    schließen

Um die Bauzeit zu verkürzen, bekommt das Gymnasium Römerhof einen Holzmodulbau. Als Vorbild dient der Schulcampus Westend.

Damit das 2018 gegründete Gymnasium Römerhof möglichst schnell sein endgültiges Quartier beziehen kann, bekommt es einen Holzmodulbau. Darauf haben sich Baudezernent Jan Schneider (CDU) und Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) mit der Schulgemeinde verständigt. Derzeit ist das Gymnasium in Containern im Baugebiet Römerhof untergebracht, der zeitsparend zu errichtende Holzmodulbau soll am Rande des Rebstockparks nördlich des Provisoriums auf dem heutigen Tennenplatz entstehen.

Vorbild für die Holzmodulbauweise ist der 2019 fertiggestellte Schulcampus Westend an der Miquelallee, in dem das Adorno-Gymnasium und die Holzhausenschule untergebracht sind. „Eine neue Schule mit Sporthalle innerhalb von weniger als vier Jahren zu planen und zu errichten, ist eine enorme Herausforderung“, sagt Schneider. Die Holzmodulbauweise ermögliche eine kurze Bauzeit. Da die Bauteile im Werk des Bauunternehmens vorgefertigt würden, reduziere sich nicht nur die Bauzeit, sondern auch die Lärmbelastung auf der Baustelle. „Wir müssen jedes Jahr im Schnitt zusätzlich Platz für rund 2000 Schülerinnen und Schüler schaffen“, sagt Schneider. „Das geht nur mit innovativen Lösungen wie der Modulbauweise.“

Die für die Schule geplante Dreifelderhalle kann auch von Vereinen genutzt werden. Rund um die Halle werden Außensportflächen angelegt. Auch wenn sich der Neubau in Holzmodulweise am Schulcampus Westend orientiert, sollen spezielle pädagogische Anforderungen des Gymnasiums Römerhof berücksichtigt werden. In den kommenden Wochen würden mit der Schulgemeinde Ideen und Vorstellungen entwickelt, sagt Weber.

Voraussichtlich im Sommer 2022 kann die Baustelle eingerichtet werden. Der erste Bauabschnitt soll im Sommer 2024 fertiggestellt sein. Dann wird Frankfurts jüngstes Gymnasium den ersten Jahrgang der Oberstufe aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare