+
Bei dem Großeinsatz von Zoll und Polizei am heutigen Tag (3. Dezember 2019) wurden durch einen Spürhund unter anderem 90 000 Euro gefunden. 

Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit

Großrazzia im Rhein-Main-Gebiet:  Betrüger richten Millionenschaden an

Mehrere Millionen Euro Schaden sollen fünf Männer im Rhein-Main-Gebiet durch Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit verursacht haben. Polizei und Zoll kam ihnen jetzt auf die Schliche. 

Frankfurt - Im Rhein-Main-Gebiet wurden fünf Männer im Alter zwischen 26 und 65 Jahren von der Polizei festgenommen. Sie sollen einen Schaden von mehr als 8,7 Millionen Euro durch Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit auf dem Bau verursacht haben. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wirft den festgenommenen Männern konkret vor, mit Servicefirmen und Scheinrechnungen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge in Millionenhöhe hinterzogen zu haben. 

Groß-Razzia im Rhein-Main-Gebiet: 400 Einsatzkräfte durchsuchten 33 Wohnungen

Am heutigen Dienstag (3. Dezember 2019) durchsuchten etwa 400 Einsatzkräfte von Zoll und Polizei insgesamt 33 Wohnungen und Geschäftsräume im Rhein-Main-Gebiet. Dies gab die Staatsanwaltschaft an. Bei dem Großeinsatz fand ein Spürhund unter anderem 90 000 Euro Bargeld. 

Rhein-Main-Gebiet: Durch Scheinrechnungen 19 Millionen Euro erzielt

Laut Angaben der Staatsanwaltschaft sollen die Männer im Rahmen der gegründeten Scheinfirmen durch Scheinreichnungen Geld in Höhe von etwa 19 Millionen Euro erzielt haben. Dieses erhielten die Angestellten der Scheinfirmen als Schwarzgeldzahlungen. Die aktuellen Ermittlungen richten sich insbesondere gegen die Verantwortlichen einer Firma im Rhein-Main-Gebiet, die sich auf Gleisbauarbeiten spezialisiert hat.

dpa/at

Wie Hessen gegen Schwarzgeld vorgeht lesen Sie hier: Hessens Justiz kämpft mit neuen Regeln gegen Schwarzgeld*

Zu einer Großrazzia in einem ähnlichen Fall kam es bereits letztes Jahr: Großrazzia gegen Schwarzarbeit im Rhein-Main-Gebiet*

Am Flughafen Frankfurt werden immer wieder hohe Geldbeträge geschmuggelt - im Oktober wurde der Zoll in einem seltsamen Versteck fündig.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare