Goetheturm Frankfurt

Frankfurt: Ja zum Goetheturm

  • schließen

Der Wiederaufbau des Frankfurter Denkmahls ist auf den Weg gebracht. Nun muss noch das Stadtparlament zustimmen.

Der Magistrat hat die Finanzierung für den Wiederaufbau des Goetheturms auf den Weg gebracht. Jetzt fehlt fürs Protokoll nur noch die Zustimmung der Stadtverordneten in ihrer Septembersitzung, dann kann die Arbeit im Stadtwald beginnen. „Die Rekonstruktion in der ursprünglichen Form ist von der Bevölkerung so gewünscht – dafür haben wir nun den Weg geebnet“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD).

Der Turm war im Oktober 2017 abgebrannt. Es war der traurige Höhepunkt einer Serie von Feuersbrünsten an Frankfurter Holzbauten. Wer für die Brandstiftungen verantwortlich ist, blieb bislang ungeklärt.

„Der neue Goetheturm wird genauso aussehen wie der alte“, versprach Baudezernent Jan Schneider (CDU), er lasse sich künftig dank neuer Materialien aber einfacher sanieren und instandhalten. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) lobte die Spendenbereitschaft der Frankfurter, die fast 200 000 Euro für den Neubau sammelten, und versprach, die Freiflächen des Naherholungsgebiets um den Turm samt Bäumen wiederherzustellen. Das Projekt kostet 2,4 Millionen Euro; rund 2,1 Millionen bezahlt die Versicherung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare